ZURÜCK

PA Großartige finanzielle Unterstützung durch Dionys Lehner

09
May

Großartige finanzielle Unterstützung durch Dionys Lehner bringt Orchester von Weltrang nach Linz: Die St. Petersburger Philharmoniker unter Yuri Temirkanov spielen gemeinsam mit dem Starpianisten Denis Matsuev am 10. Mai im Brucknerhaus

Orchester von Weltrang zu Gast im Brucknerhaus

Ein Genuss für Freunde klassischer Musik verspricht der morgige Abend um 19:30 Uhr im Brucknerhaus Linz zu werden. Der bekannte internationale Pianist Denis Matsuev tritt gemeinsam mit den St. Petersburger Philharmonikern unter der Leitung von Maestro Yuri Temirkanov im Großen Saal des Brucknerhauses auf. Durch einen großen Sponsoring-Zuschuss von Dionys Lehner, Linz Textil Holding AG, konnte dieses Konzert im Großen Abonnement nach Linz geholt werden. „Ich erhoffe mir dadurch Nachahmer-Effekte, um weiterhin solch internationale Kulturerlebnisse im Brucknerhaus erleben zu können“, erklärt der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Linz Textil Holding AG und Mitglied des Internationalen Kultur- und Wirtschaftsforums Linz (IKW). Lehner hat sich dafür ein russisches Orchester von Weltrang ausgesucht und freut sich, dieses Konzert exklusiv mit € 90.000,- zu finanzieren. „Im Namen des Brucknerhauses und der ganzen LIVA möchte ich mich bei Herrn Dionys Lehner für diese finanzielle Unterstützung recht herzlich bedanken. Solche Gesten sind vorbildhaft und stellen sicher, dass die Klassische Musik auch in Zukunft einem breiten Publikum ermöglicht werden kann“, so Prof. Hans-Joachim Frey, Künstlerischer Vorstandsdirektor der LIVA.


Denis Matsuev Klavier
St. Petersburger Philharmoniker
Yuri Temirkanov
Dirigent
MI 10.05.2017 / 19:30 Uhr / Großer Saal / Brucknerhaus Linz
Preise: € 77,- / 66,- / 56,- / 48,-
Jugendliche: € 10,-

Petruschka zählt zu Strawinskys gefeiertsten Werken. Im Trubel eines St. Petersburger Jahrmarkts erwachen drei Puppen durch eine zauberhafte Melodie zum Leben, Petruschka verliebt sich in die Ballerina, sie aber bevorzugt den Mohr und es kommt zu einer schrecklichen Eifersuchtsszene. Die St. Petersburger Philharmoniker feierten im Brucknerhaus und im Brucknerfest bereits große Erfolge. Seit 1988 leitet Maestro Yuri Temirkanov das hervorragende Orchester und folgt damit dem legendären Jewgeni Mrawinski, der die Position von 1938 bis 1988 innehatte.

Programm:

Aram Chatschaturjan: Adagio aus "Spartacus"
Sergej Rachmaninow: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-moll op. 30
Igor Strawinsky: Petruschka. Burleske Szenen in 4 Bildern

Fotodownload