ZURÜCK

PK Das Brucknerhaus präsentiert die letzte Spielzeit von Prof. Hans-Joachim Frey

03
May

Österreichs größtes Konzerthaus außerhalb Wiens präsentiert die letzte Spielzeit von Prof. Hans-Joachim Frey, bevor dieser Ende des Jahres Linz verlässt, um in Sotschi ein neues Festival- und Kulturzentrum der Sirius-Foundation zu leiten. Das Veranstaltungsangebot der Saison 2017/18 ist so kompakt wie noch nie zuvor:

Die neue Saison 2017-18 im Überblick

Das bewährte Format der Festivals wird sich in der kommenden Spielzeit fortsetzen und um neue Reihen und Abonnements ergänzt. BesucherInnen dürfen sich schon jetzt freuen, denn das Bruckner Orchester Linz unter der Leitung des neuen Chefdirigenten Markus Poschner wird in mehreren Konzerten zu erleben sein und erhält eine eigene Reihe. Was wäre eine Saison ohne Stars von Rang und Namen, nationale Größen und aufstrebende JungmusikerInnen? Das Brucknerhaus bringt diese nach Linz und freut sich schon jetzt auf Franz Welser-Möst und das Cleveland Orchestra, Valery Gergiev und die Münchner Philharmoniker, Martin Grubinger, Joyce DiDonato, das Wunderkind Alma Deutscher, die Wiener Philharmoniker mit Christoph Eschenbach, Khatia Buniatishvili, Olga Peretyatko oder Rudolf Buchbinder, der seinen Beethoven-Sonatenzyklus fortsetzen wird. Nebenbei wird die Königin der Instrumente, die Orgel, in der neuen Saison in einer eigenen Reihe in den Mittelpunkt gerückt: Bei „Orgelmusik zur Teatime“ haben BesucherInnen die Möglichkeit, die Konzertorgel des Großen Saals zu erleben. Ebenso neu sind die Reihen „Festival im Originalklang“ und „Kammermusik“, die mit herausragenden MusikerInnen wie Michi Gaigg, der Geigerin Yoon-Hee Kim oder Sir Roger Norrington aufwarten. Freuen Sie sich auf eine spannende und abwechslungsreiche Zeit im schönsten Konzertsaal an der Donau und genießen Sie Musik mit höchstem Qualitätsanspruch.

„Das Saisonprogramm des Brucknerhauses zählt alljährlich zur gefragten Lektüre zahlreicher Kunstinteressierter. Das Blättern in dieser Broschüre weckt die Vorfreude auf Konzertgenüsse in einem akustisch und architektonisch stimmigen Ambiente. Neu ist, dass KonzertbesucherInnen die Möglichkeit haben, bei der Veranstaltung „Orgelmusik zur Teatime“ neben der Konzertorgel im Großen Saal Platz zu nehmen. Das ist sicherlich ein spannendes kulturelles Erlebnis“, freut sich Bürgermeister Klaus Luger über das vielfältige Angebot der neuen Saison 2017/18 im Brucknerhaus Linz.

„Das Brucknerhaus setzt mit dem neuen Programm starke Akzente im Bereich Kinder- und Jugendpublikum. Das ist der richtige Weg, um sich ein neues Publikum zu erarbeiten, ebenso wie mit der Idee von „Pop-up“-Aufführungen beim Festival Neue Musik“, zeigt sich Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer begeistert über die Öffnung des Brucknerhauses.

Prof. Hans-Joachim Frey, Künstlerischer Vorstandsdirektor der LIVA: „Wir haben wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das von nationalen und internationalen KünstlerInnen bis hin zu hochkarätigen Orchestern und Dirigenten keine Wünsche offen lässt. Zudem überraschen wir Sie mit neuen Reihen und Abonnements. Die Linzerinnen und Linzer schätzen unsere Reihen, aus diesem Grund wollen wir diesen Weg weiter verfolgen und unser Angebot weiterentwickeln.“

Gleichzeitig gibt es in dieser Spielzeit einen Wechsel, da Prof. Hans-Joachim Frey nach fünf aufregenden Jahren Linz und das Brucknerhaus verlassen wird. „Auch wenn es mich nach Sotchi zieht, liegen mir Linz und das Brucknerhaus sehr am Herzen. Ich fühle mich hier sehr wohl, habe Sie kennen und schätzen gelernt und hoffe, dass die kommende Spielzeit ein letztes Geschenk für Sie ist“, so Frey weiter.


Mag. Thomas Ziegler, Kaufmännischer Vorstandsdirektor der LIVA: „Seit meinem Einstieg in die LIVA als Kaufmännischer Vorstandsdirektor vor eineinhalb Jahren freue ich mich, dass es uns in dieser Zeit bereits hervorragend gelungen ist, Synergien mit dem Schwester-Unternehmen Design Center zu heben. In den Bereichen des Technik- und Personalpoolings und des Projektmanagements haben wir häuserübergreifend eine ausgezeichnete Performance geliefert. Mit viel Energie haben wir zudem die Achse in die Wirtschaft ausgebaut und unser Motto „Wirtschaft trifft Kultur“ weiter vorangetrieben.“

Schwerpunkte und Veranstaltungsübersicht

SCHWERPUNKTE

 

Musikalische Wanderung im Festival Neue Musik

Peter Androsch ist einer der vielseitigsten Künstler in Oberösterreich und zeichnet für die programmatische Gestaltung des Festivals Neue Musik verantwortlich. Er tritt nicht nur als Komponist in Erscheinung, sondern auch als Musiker, Raum- und Schriftkünstler, Forscher, Schreiber und Vortragender.
Androsch über seine Idee zum Festival: „MusikerInnen wandern durch die Stadt und spielen völlig überraschend grandiose Solostücke – frisch, unbekannt und neu. Auf Straßen, Plätzen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, auf Dächern, Türmen und Hügeln. Sie gehen auch in Schulen, mitten hinein in den Unterricht, in Unternehmen, Ämter und Vereine – sie tappen rein, spielen und sind wieder weg. Die ganze Stadt wird musikalisch durchmessen, klangliche Linz-Linien entspinnen sich, akustische Fährten, die ins Brucknerhaus führen und dort große Inszenierungen entstehen lassen.“

Das Festival ist eine Kooperation mit der Anton Bruckner Privatuniversität, dem Oö. Landesmusikschulwerk, dem Netzwerk europäischer avancierter Musik und der LINZ AG.


Grenzenlos und ohne Altersbeschränkungen: die Reihe Jazz/Jazzbrunch

Paul Zauner ist Musiker und Produzent, doch vor allem kuratiert er seit Jahren sehr erfolgreich die Reihen Jazz und Jazzbrunch im Brucknerhaus Linz. Hochkarätige Künstlerinnen und Künstler und viel Gespür für die Auswahl des Programms kennzeichnen seine musikalische Handschrift oder wie er selber sagt: „Jazz kennt keine Grenzen, hat keine Altersbeschränkungen, doch vor allem berührt er seit jeher die Menschen. Dieser Geist des Jazz wirkt auch als Brückenbauer zwischen den Kulturen und Ethnien und steht für Freiheit und Liebe als universelles Gut.“
Das Brucknerhaus holt aus diesem Grund bekannte und unbekannte Künstlerinnen und Künstler der Szene auf die Bühne, um das Publikum zu berühren und in den Bann zu ziehen. Dabei ist es wichtig, für alle Spielarten des heute musikalisch Möglichen offen zu sein. Publikum und KünstlerInnen sollen miteinander verschmelzen. Was bleibt ist purer Jazz.
Die weite Welt ganz nah im Brucknerhaus: Musik der Völker

 

Musik der Völker im Brucknerhaus Linz

Seit vielen Jahren kuratiert die Linzer Musikwissenschaftlerin Edith Winkler die Reihe Musik der Völker im Brucknerhaus Linz. Zu den Abenden lädt sie Gruppen aus aller Welt ein, die in deren Ländern zu den besten zählen. An vier Abenden voller Musizierfreude, Gesang und Tanzlust erleben BesucherInnen wie zeitgenössische, humorvoll und frei von allen Zwängen gelebte Volksmusik unterschiedlichster Kulturen sein kann. Die Lust, etwas Neues auszuprobieren, und das Spiel im wahrsten Sinn des Wortes, das auch die Möglichkeit des Scheiterns beinhaltet, sind seit jeher die Quelle traditioneller Musik und machen diese Konzerte zu einzigartigen Erlebnissen.

 

Kinder & Jugend

Alljährlich stürmen Tausende Kinder ins Brucknerhaus, erkunden mit großer Neugier und Offenheit den Konzertsaal und erleben in eigens aufbereiteten Programmen etwa bei mini.music und midi.music Unterhaltsames, Spannendes und Wissenswertes. So vielfältig wie unsere Kinder und Jugendlichen, so unterschiedlich auch unser Programm. Mit mini.music (3 bis 6 Jahre) finden unsere Kleinsten bereits früh den Zugang zur Musik und Bühne. Kaum in der Volksschule gelandet, bietet unsere midi.music Reihe (6 bis 10 Jahren) die spannendsten Produktionen. Auch unser Kindertheater Kuddelmuddel lädt zu bunten Produktionen ein. Und unsere Großen und Jugendlichen laden wir samt Schulklasse in unsere maxi.music (5.-9. Schulstufe) und educational.series (ab der 9. Schulstufe) sehr herzlich ein. Das Beste kommt zum Schluss: für alle Jugendlichen gibt es ermäßigte Karten. Egal welches Konzert, an jedem Tag, für jede Veranstaltung.

 

VERANSTALTUNGSÜBERSICHT


Das Große Abonnement
Große Dirigenten und führende Orchester, atemberaubende SängerInnen und junge Stars der Dirigentenszene erleben BesucherInnen bei 10 abwechslungsreichen Konzerten in der Saison 2017/18 im Brucknerhaus Linz.
siehe Seite 20 im Saisonmagazin

Sonntagsmatineen
Die Sonntagsmatineen erfreuen sich größter Beliebtheit bei Publikum und KünstlerInnen. Überzeugen Sie sich selbst bei insgesamt sechs Konzerten und erleben Sie dabei heimische und internationale SpitzenmusikerInnen.
siehe Seite 32 im Saisonmagazin

Fortissimo
Hörenswertes bietet dieses Abonnement mit insgesamt vier Konzerten. Ein besonderes Highlight folgt im Juni 2018 mit Christoph Eschenbach und den Wiener Philharmonikern in St. Florian.
siehe Seite 40 im Saisonmagazin

Bruckner Orchester Linz & Markus Poschner
Das Bruckner Orchester Linz erhält einen eigenen Abo-Zyklus im Brucknerhaus. Chefdirigent Markus Poschner wird bei allen sechs Konzerten selbst am Pult stehen.
siehe Seite 46 im Saisonmagazin

Lunchkonzerte
Ihre musikalische Mittagspause können Sie ab dieser Saison mit dem Bruckner Orchester Linz und Markus Poschner genießen. Sie hören dabei Auszüge aus den großen Werken (Besuch öffentlicher Proben), die Sie im Anschluss mit dem Chefdirigenten und Orchestermitgliedern erörtern und kennenlernen können.
siehe Seite 52 im Saisonmagazin

Musik zu besonderen Anlässen
Feiern Sie mit uns die schönsten Anlässe im Jahr und derer gibt es bekannter Weise viele, vor allem im Brucknerhaus Linz.
siehe Seite 54 im Saisonmagazin

Festival Vocale – 03.11. bis 14.11.2017
Im Festival Vocale rücken wir an fünf Abenden die menschliche Stimme mit all ihren Facetten in den Mittelpunkt des Geschehens.
siehe Seite 68 im Saisonmagazin

Festival Advent Weihnacht – 02.12. bis 22.12.2017

Acht bezaubernde Abende entführen aus dem vorweihnachtlichen Trubel und laden zum Zurücklehnen im Festival Advent Weihnacht ein. Feiern wir gemeinsam die schönste Zeit im Jahr. So klingt Weihnachten im Brucknerhaus Linz.
siehe Seite 76 im Saisonmagazi


Festival Klavier – 09.01. bis 27.01.2018
Ein abwechslungsreiches und spannendes Angebot für alle Freunde des Klaviers hält dieses Festival für BesucherInnen bereit. Die Vielfalt dieses Instruments wird in insgesamt acht Konzerten dem Publikum präsentiert.
siehe Seite 82 im Saisonmagazin

Festival im Originalklang – 15.03. – 08.04.2018
Das Festival im Originalklang spannt einen großzügigen Repertoirbogen mit europäischem Barock und europäischer Klassik. Ein besonderes Highlight ist mit Sicherheit das Konzert mit Sir Roger Norrington und dem Orchestra of the Age of Enlightenment am 8. April.
siehe Seite 90 im Saisonmagazin

Festival Weltmusik – 16.04. bis 21.04.2018
Das Festival Weltmusik widmet sich eine knappe Woche lang den Sounds dieser Welt. Freuen Sie sich auf verschiedenste Genres und Musiktraditionen und tauchen Sie mit fünf ganz unterschiedlichen Konzerten in neue Musikwelten ein.
siehe Seite 96 im Saisonmagazin

Frühlingsfestival – 26.04. bis 26.05.2018

Erleben Sie in diesem Festival ganz unterschiedliche Programme und KünstlerInnen von nah und fern. Abgerundet wird der Konzertreigen mit dem mehrtägigen Storytelling-Festival.
siehe Seite 102 im Saisonmagazin

Festival Neue Musik – 07.06. bis 10.06.2018
Der bekannte oberösterreichische Komponist und Künstler Peter Androsch kuratiert in dieser Saison das Festival Neue Musik und lädt zu einer musikalischen Wanderung durch die Stadt Linz ein.
siehe Seite 112 im Saisonmagazin

Kinder & Jugend
Die beliebten Serien mini.music, midi.music, maxi.music & educational series bieten auch in dieser Saison eigens für die Kinder aufbereitete Programme. Dabei lernen sie Musik auf unterschiedliche Weise kennen und erleben Unterhaltsames, Spannendes und Wissenswertes.
siehe Seite 120 im Saisonmagazin

Jazz/Jazzbrunch im Brucknerhaus
Hier steht vor allem die musikalische Handschrift der MusikerInnen im Mittelpunkt und soll in den Konzerten spürbar werden – Publikum und KünstlerInnen sollen miteinander verschmelzen. Um dies verwirklichen zu können, hat Kurator Paul Zauner wieder ein sehr anspruchsvolles und hochwertiges Programm zusammengestellt.
siehe Seite 140 im Saisonmagazin

Russische Dienstage
Auch in dieser Saison schickt die Talenteschmiede Russlands, „Das Haus voll Musik“, junge SpitzenmusikerInnen nach Linz. In den acht Konzerten präsentieren die KünstlerInnen dem Linzer Publikum ihr Können.
siehe Seite 148 im Saisonmagazin


Young Classics
Künstlerische Vielfalt prägt die sieben Konzerte der Young Classics Saison 2017/18. Neben brillanten Kammerkonzerten wird in diesem Jahr wieder ein Orchesterkonzert zu erleben sein. Das Oö Jugendsinfonieorchester und Ensembles aus dem Oö Landesmusikschulwerk werden die Bühne des Brucknerhauses zum Glühen bringen.
siehe Seite 154 im Saisonmagazin

Musik der Völker
Gruppen aus aller Welt treffen auf heimische Größen – jedes Konzert ist eine neue Begegnung mit ungewissem, aber musikalisch beschwingtem Ausgang.
siehe Seite 160 im Saisonmagazin

Kammermusik
Einen Streifzug kammermusikalischer Schätze von Franz Schubert, Dmitri Schostakowitsch, Joseph Haydn, Béla Bartók, Johannes Brahms u. a. bietet die neue Reihe Kammermusik im Brucknerhaus Linz.
siehe Seite 164 im Saisonmagazin


Ars Antiqua Austria
Für die beliebte Konzertreihe im Brucknerhaus Linz hat sich Gunar Letzbor auch heuer wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Programm überlegt und verzaubert das Publikum an drei Abenden im Mittleren Saal des Hauses.
siehe Seite 168 im Saisonmagazin

Orgelmusik zur Teatime
An drei Sonntagnachmittagen lernen BesucherInnen die Königin der Instrumente bei einer Stunde Orgelmusik näher kennen und nehmen dabei auf der Bühne Platz. Vor dem Konzertbesuch besteht die Möglichkeit, eine Tasse Tee zu trinken und die KünstlerInnen führen in das jeweilige Programm ein.
siehe Seite 170 im Saisonmagazin

Serenaden 2018
Feurige Tangoklänge, barocke Raritäten für Kammerorchester, romantische Opernmelodien oder bezaubernde Klangvierklänge. Jeden Dienstag, in den Sommermonaten Juli und August, bieten die Serenadenkonzerte musikalische Abenteuer im Arkadenhof des Landhauses Linz.
siehe Seite 172 im Saisonmagazin

Zusätzliches Angebot durch das Restaurant Anklang im Brucknerhaus Linz
Kulinarische Kompositionen


Passend zu einigen ausgewählten Konzertabenden bietet das Anklang-Team abgestimmte kulinarische Kompositionen an und garantiert damit den BesucherInnen einen umfassend gelungenen Abend.

04.11.2017 – Umberto Tozzi / siehe Seite 71 im Saisonmagazin
02.05.2018 – Noch ein Glas und ich liege unterm Gastgeber / siehe Seite 105 im Saisonmagazin
Lunchkonzerte am 24.11.2017, 29.12.2017, 26.02.2018 und 25.04.2018 / siehe Seite 52 im Saisonmagazin

Fotodownload