ZURÜCK

PK Festival Neue Musik

30
May

„Pacific Rim“ – mit diesem Begriff umschrieb der Komponist Lou Harrison, dessen 100. Geburtstag wir 2017 feiern, das Gebiet, dem er sich geografisch und kulturell zugehörig fühlte: der amerikanischen Westküste und dem Pazifik und seinen Anrainern. Seine Kompositionen sind daher mehr dem asiatischen Raum verpflichtet, während er die Musik der US-Ostküste als eher atlantisch im Sinne von europäisch orientiert empfand. Daher ist diese kleine Konzertreihe auch dem Erbe des zweiten großen Jahresregenten der Neuen Musik gewidmet, dem Koreaner Isang Yun, dessen 100. Geburtstag gleichfalls 2017 begangen wird. Dazu wird es die veritable Uraufführung eines neuen Solo-Konzerts des Linzer Komponisten Werner Steinmetz geben, das er für seine beiden Bruckner Orchester Kollegen Günther Gradischnig (Klarinette) und Leonhard Schmidinger (Schlagzeug) geschrieben hat. Des Weiteren wird Balduin Sulzers 4. Symphonie für Sopran und Kammerensemble aufgeführt, die im Festival Neue Musik zum ersten Mal in Linz zu hören sein wird.


Festival Neue Musik

„Die Chance Werke von Komponisten aufzuführen, mit denen ich lange Zeit gearbeitet habe und die mich über die Jahre gefördert und geprägt haben, war meine Grundidee für das diesjährige Festival Neue Musik“, schildert Generalmusikdirektor Dennis Russell Davies und erzählt weiter, dass ihn mit Lou Harrison und Isang Yun eine langjährige Freundschaft verbunden hat. Besonders freut er sich auch auf die Uraufführung von Werner Steinmetz, den er nicht nur als Mitglied des Bruckner Orchesters Linz, sondern auch als Komponisten sehr schätzt.

Es gibt sehr wenige Dirigenten, die sich so intensiv wie Dennis Russell Davies dem Thema Neue Musik verschrieben haben. Auf eine Frage von Prof. Hans-Joachim Frey, wie viele Uraufführungen er seit seinem Dienstantritt im Jahr 2000 dirigiert hat, antwortete der Maestro mit einem Lächeln: „Sehr viele…  ich habe aber aufgehört zu zählen. Mit dem Konzert am 22. Juni im Brucknerhaus schließt sich mit Gustav Mahlers Symphonie Nr.3 der Kreis und leitet damit das Ende einer sehr schönen Zeit ein. Das heißt aber nicht, dass ich in Rente gehe, da für das nächste Jahr bereits mehrere Engagements im Ausland geplant sind. Mein Lebensmittelpunkt bleibt auf alle Fälle in Linz, hier fühle ich mich zu Hause.“

Veranstaltungsübersicht

Yumi Hwang-Williams, Dennis Russell Davies und Maki Namekawa
07. Juni 2017, 19:30 Uhr, Mittlerer Saal

Benjamin Britten: Kinderkreuzzug
08. Juni 2017, 19:30 Uhr, Großer Saal

Elisabeth Breuer und das Bruckner Orchester Linz
09. Juni 2017, 19:30 Uhr, Mittlerer Saal

Bruckner Orchester Linz, Dennis Russell Davies und Matt Haimovitz
12. Juni 2017, 19:30 Uhr, Großer Saal

Yumi Hwang-Williams, Dennis Russell Davies, Maki Namekawa I 07. Juni 2017, 19:30 Uhr, Mittlerer Saal

„Sensationell!“ – so beschreibt das Wall Street Journal die junge Konzertmeisterin Yumi Hwang-Williams der Colorado Symphony. Das Strings Magazine adelte die vielfache Preisträgerin gar als „modernen Prometheus, welcher sich zum feurigen Champion der modernen zeitgenössischen Musik erhob“. Interpretiert wird Isang Yuns Gasa – ein Werk so vielschichtig wie die Biografie des 1995 verstorbenen deutschen Komponisten selbst. Dennis Russell Davies und Maki Namekawa bilden mit der Geigerin ein strahlendes Expertentrio, das Sternstunden der zeitgenössischen Musik erwarten lässt.

Werke:
Isang Yun: Gasa für Violine und Klavier
Lou Harrison: Grand Duo
Isang Yun: Interludium A
Chen Yi: China West Suite for two pianos (2007)

Benjamin Britten: Kinderkreuzzug I 08. Juni 2017, 19:30 Uhr, Großer Saal


Bertolt Brechts Kinderkreuzzug bildet die Textgrundlage für Benjamin Brittens Ballade Children’s Crusade, die im Rahmen des Festivals Neue Musik in deutscher Fassung mit dem Originaltext von Brecht aufgeführt wird. Der intensive Einsatz von Schlaginstrumenten in diesem Konzert führt zur Vereinigung der Schlagzeuger des Bruckner Orchesters Linz mit Studierenden der Anton Bruckner Privatuniversität.

Künstler:

Schlagzeuger des Bruckner Orchesters Linz mit StudentInnen der Anton Bruckner Privatuniversität Linzer Kinder- und Jugendchor des Landestheaters Linz

Werke:
Lou Harrison: Labyrinth for percussion orchestra
Edgar Var èse: Ionisation
Benjamin Britten: Kinderkreuzzug (1969)
Für Kinderchor, Orgel, zwei Klaviere, sechs Solo-Schlagzeuger und drei Schlagzeugergruppen

Elisabeth Breuer und das Bruckner Orchester Linz I 09. Juni 2017, 19:30 Uhr, Mittlerer Saal


Die amerikanische Komponistin Luna Pearl Woolf (* 1973) hat mit Suspense neue Musik zum gleichnamigen Stummfilm von Lois Weber (1913) geschaffen. Mit der 2003 in Erfurt uraufgeführten 4. Symphonie, die bis auf die vier Sätze nur wenig mit dem klassischen Modell zu tun hat, beschreitet Balduin Sulzer neue Wege. Denn dieses augenzwinkernde Werk überrascht mit kleiner Besetzung und einem bizarren Duett im Andante arioso. Absolut hörenswert!

KünstlerInnen:
Yumi Hwang-Williams Violine
Matt Haimovitz Violoncello
Maki Namekawa Klavier

Werke:
LUNA PEARL WOOLF: Suspense, für acht Violoncelli und vier Perkussionisten
ISANG YUN: Kontraste
LOU HARRISON: Suite for violin, piano and small orchestra

-Pause-

BALDUIN SULZER:
Symphonie Nr. 4 für Sopran und Kammerensemble

Bruckner Orchester Linz, Dennis Russell Davies und Matt Haimovitz I 12. Juni 2017, 19:30 Uhr, Großer Saal


Die Verdienste von Dennis Russell Davies um das kompositorische Schaffen von Philip Glass sind bekannt und werden anlässlich Glass’ 80. Geburtstag um die österreichische Erstaufführung seiner neuesten Symphonie erweitert. Aus dem umfangreichen Schaffen von Isang Yun, der 2017 seinen 100. Geburtstag feiern würde, steht das Cellokonzert auf dem Programm: „Da ich selbst in meiner Jugend Violoncello gespielt habe, lag es für mich nahe, dem Soloinstrument autobiografische Züge zu verleihen. Mein Denken, meine Erlebnisse und meine Gefühle schwingen in diesem Solopart mit“, schrieb der gebürtige Koreaner. Den besonders anspruchsvollen Part übernimmt der virtuose Cellist Matt Haimovitz.

KünstlerInnen:
Bruckner Orchester Linz
Dennis Russell Davies Dirigent
Matt Haimovitz Violoncello
Günther Gradischnig Klarinette
Leonhard Schmidinger Timpani

Werke:
Werner Steinmetz: Patience für Klarinette, Timpani und Orchester, (Uraufführung)
Isang Yun: Konzert für Violoncello und Orchester
Philip Glass: Symphonie Nr. 11 (Österr. Erstaufführung)

Fotodownload