ZURÜCK

Stabat Mater

28
Mär
Festivals - Barock- und Passionsmusik
Dienstag, 19:30, Mittlerer Saal

Maria Erlacher Sopran
Markus Forster
Altus
Collegium Wartberg auf Originalinstrumenten

Fritz Kircher, Florian Hasenburger
Violine
Wolfram Fortin
Viola
Jan Prievoznik
Kontrabass
Marek Čermák Cembalo, Orgel
Ján Krigovský
Violone, Kontrabass, Künstlerische Leitung

Nicola Bonifacio Logroscino: Stabat Mater
Giovanni Battista Pergolesi: Stabat Mater

Der Schmerz der Mutter Jesu über die Kreuzigung des Sohnes wurde zunächst in einem mittelalterlichen Gedicht (Stabat mater dolorosa) beschrieben, dessen Autorenschaft nicht geklärt ist. Aus den zahlreichen Vertonungen des Stabat Mater hat das Collegium Wartberg Pergolesis Werk ausgewählt, eine der bedeutendsten Kompositionen des 18. Jahrhunderts und bis heute sehr beliebt. Weitaus weniger bekannt ist das Werk von Nicola Bonifacio Logroscino (1698 bis ca. 1765), dessen Wiederentdeckung sich unbedingt lohnt. Das fabelhafte Solistenduett wird begleitet von hervorragenden Vertretern der historischen Aufführungspraxis aus Österreich und der Slowakei in solistischer Besetzung.

Karten

In meinen Kalender eintragen

Preis: Euro 29,– / 22,– Jugendkarte: € 7,–