ZURÜCK

PK Internationales Brucknerfest Linz 2017 // Markus Poschner und seine erste Saison im Brucknerhaus

14
Sep

Das diesjährige Internationale Brucknerfest mit vielen großartigen Konzerten sowie internationalen und nationalen KünstlerInnen wartet mit einer Vielzahl an hochkarätigen Orchesterkonzerten, Solo- und Kammermusikabenden und spannenden Kooperationen mit dem Landestheater Linz, Bruckneruniversität, Posthof und St. Florian auf. Das Brucknerfest steht 2017 unter dem Motto „Bruckner elementar“. Ohne Partnerland werden in Linz nationale und internationale KünstlerInnen begrüßt, die sich um das OEuvre von Anton Bruckner kümmern und es von verschiedenen Seiten betrachten werden.

Internationales Brucknerfest Linz 2017 // Markus Poschner und seine erste Saison im Brucknerhaus Linz

„Ich kenne Markus Poschner sehr gut durch meine Zusammenarbeit mit ihm in den Jahren 2007 bis 2010 am Theater Bremen. Nun freue ich mich, dass wir uns erneut die Ehre geben und er das Eröffnungskonzert des diesjährigen Internationalen Brucknerfestes mit Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 2 dirigieren wird. Darüber hinaus wird uns Poschner beim Konzert am 5. Oktober in St. Florian seine Sicht auf Bruckner präsentieren. Auf dem Programm steht Anton Bruckners Sinfonie Nr. 8, welche mit Sicherheit zu den Meisterwerken des 19. Jahrhunderts zählt“, schildert Prof. Hans-Joachim Frey und blickt erwartungsvoll auf die Konzerte mit Markus Poschner. „Als Künstlerischer Vorstandsdirektor der LIVA/Brucknerhaus ist es für mich eine besondere Freude, dass die Zusammenarbeit mit dem Bruckner Orchester Linz und Markus Poschner in der kommenden Saison mit zwei neuen Abonnements vertieft werden kann.“

Generalmusikdirektor Markus Poschner über die Konzerte mit dem Bruckner Orchester Linz beim Internationalen Brucknerfest 2017: „Die Tradition sollte uns Musiker nicht daran hindern, immer wieder Ameisenfoscher zu sein, der manchmal eben einen seltenen Stamm entdeckt, der ihn fasziniert, denn es ist die Unverwechselbarkeit, die aus solchen Unternehmungen resultiert – Identitätsstiftend und wegweisend. Darauf kommt es an. Ich freue mich mit meinem Orchester und unserem Publikum in „unserem“ Konzerthaus beim Brucknerfest diese gemeinsame Expedition beginnen zu dürfen. Wir spielen die zweite Sinfonie von Gustav Mahler und die Achte von Anton Bruckner in St. Florian. Diese großen Kunstwerke bedeuten ungeheuren Reichtum. Sie erzählen uns etwas über unser Leben, spiegeln unser Seelenleben wider und werden deshalb immer gültig sein.“

Mit großer Freude erwarten wir das Eröffnungskonzert am Sonntag, 17. September um 19:30 Uhr im Großen Saal des Hauses. Zum ersten Mal wird Markus Poschner als neuer Chefdirigent des Bruckner Orchester Linz im Brucknerhaus auftreten. Für seinen Einstand hat der Dirigent Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 2, die nach dem Text des letzten Satzes auch Auferstehungssinfonie genannt wird, ausgewählt. Im Brucknerhaus hat das Bruckner Orchester Linz seit Langem seine symphonische Heimat und wird diese ab der Saison 2017/18 um einen neuen Abo-Zyklus bereichern.

Markus Poschner wird bei allen Konzerten selbst am Pult stehen und Auszüge aus seinem Repertoire geben: Der Bogen reicht von Mozart und Strauss über die großen Symphoniker Beethoven, Mahler und Bruckner. Zudem startet mit kommender Saison ein neues Format im Brucknerhaus: die Lunchkonzerte. Bei insgesamt vier Terminen haben BesucherInnen die Möglichkeit, eine Probe mit dem Bruckner Orchester Linz zu besuchen und im Anschluss mit den MusikerInnen und dem Chefdirigenten über das Gehörte zu diskutieren.

Vor dem Eröffnungkonzert wird um 18 Uhr die große Ausstellung von Rudolf Leitner-Gründberg, „Die Berührung der Welt“, im Foyer des Brucknerhauses eröffnet. Der in Gründberg/Linz geborene Maler ist bekannt für seinen effektvollen Einsatz von Gold.

Programmvorschau Eröffnungswochenende

Sparkasse OÖ Klassische Klangwolke / Open Classic Night – „Wasser und Feuer“
16. September 2017 / 20:00 Uhr / Großer Saal / Brucknerhaus


In zwei kürzeren Konzertteilen werden fernöstliche Perkussionskunst und sinnlich akrobatische Tanzeinlagen mit lokalem Spitzenniveau kombiniert. Das Stehkonzert bei freiem Eintritt präsentiert erstmals das Ensemble U-Theatre Taiwan mit ihrem Programm „Sound of the Ocean“ und das feurige Wave Quartet mit „Loco“. In „Sound of the Ocean“ erzählen uns die U-People die Geschichte des Wassers, welches unsere Seele nährt, während uns „Loco“ in die brennend heiße musikalische Welt Südamerikas führt.
Kostenlose Zählkarten ab 14. August 2017 im Service-Center des Brucknerhauses erhältlich. Auf der Galerie können Sie Sitzplätze für € 10,- nach Verfügbarkeit buchen.

PREMIERE (Österreichische Erstaufführung)
La Rosinda
Oper in drei Teilen von Francesco Cavalli
SA 16. September 2017 / 20:00 Uhr / BlackBox / Musiktheater am Volksgarten


Der venezianische Komponist Francesco Cavalli komponierte im 17. Jahrhundert Opern, in denen große Emotionen auf derb Schwankhaftes, Liebe auf Hass, Vernunft auf Wahnsinn, Magisches auf Realistisches treffen. Somit sind seine Werke so prall wie das Leben selbst. Das kann man in La Rosinda erfahren, wenn zwei verliebte Zauberinnen mit allen Mitteln um denselben Mann kämpfen. Magische Tränke, Riesen, Raserei, Hexen, Zwerge – all dies trägt mit dazu bei, dass sich die Gefühlsverwirrungen von Rosinda, Nerea und Clitofonte zum anteilnehmenden Vergnügen des Publikums immer mehr steigern.
Nähere Infos zu den Preisen finden Sie unter www.landestheater-linz.at // Kooperation Landestheater Linz/LIVA

Feierliche Eröffnung des Internationalen Brucknerfestes 2017
SO 17. September 2017 / 10:30 Uhr / Großer Saal / Brucknerhaus

Die feierliche Eröffnung des Brucknerfestes im Zuge eines Festaktes mit politischen VertreterInnen aus dem In- und Ausland verleiht der Veranstaltung zum einen Internationalität und ist zugleich ein elegantes Format mit Musik. Auf dem Eröffnungspodium steht dieses Jahr der bekannte österreichische Schauspieler Harald Krassnitzer.
– auf Einladung –
Bruckner Orchester Linz, Markus Poschner Dirigent
Karten auf der Galerie im freien Verkauf verfügbar: Einheitspreis: € 10,–


Austellungseröffnung
Rudolf Leitner-Gründberg – „Die Berührung der Welt“
SO 17. September 2017 / 18:00 Uhr / Großes Foyer / Brucknerhaus Linz
Dauer: 17.09 – 15.11.2017


Mit Beginn des Internationalen Brucknerfestes startet eine sehenswerte Ausstellung im Brucknerhaus. Im Foyer werden großformatige Werke des niederösterreichischen Künstlers Rudolf Leitner-Gründberg gezeigt. Der in Gründberg / Linz geborene Maler hat seine Ausstellung unter das Motto „Die Berührung der Welt“ gesetzt. Typisch für ihn ist der ganz eigene und effektvolle Einsatz von Gold.
Freier Eintritt!

Eröffnungskonzert
SO 17. September 2017 / 19:30 Uhr / Großer Saal / Brucknerhaus


Markus Poschner wird mit Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 2 in c-moll seinen offiziellen Einstand als Chefdirigent des Bruckner Orchesters Linz beim Internationalen Brucknerfest 2017 geben. Das nach dem Text des letzten Satzes auch „Auferstehungssinfonie“ genannte Werk wurde 1895 erstmals in Berlin aufgeführt. Mahler setzt neben einem großen Orchester auch einen bis zu sechsstimmigen gemischten Chor sowie Sopran- und Alt-Solo ein.
Brigitte Geller Sopran / Katrin Wundsam Mezzosopran / Chor und Extrachor des Landestheaters Linz / Ad libitum (Einstudierung: Heinz Ferlesch) / Bruckner Orchester Linz / Markus Poschner Dirigent
GUSTAV MAHLER: Sinfonie Nr. 2

Philharmonic Ensemble Vienna
MO 18. September 2017 / 19:30 Uhr / Mittlerer Saal / Brucknerhaus Linz


Das Philharmonic Ensemble Vienna widmet den Komponisten Beethoven, Mahler und Brahms einen Abend im Brucknerhaus. Die zunächst gespielte Serenade in D-Dur op. 8 von Beethoven für Streichtrio ist ein klangvolles und farbenreiches Werk. Mahlers Quartettsatz in a-moll ist eines der wenigen kammermusikalischen Werke des Komponisten. Nach der Pause steht Brahms Klavierquartett in g-moll op. 25 im Mittelpunkt.
Shkëlzen Doli Violine / Holger Groh Viola / Sebastian Bru Violoncello / Gottlieb Wallisch Klavier

Ludwig van Beethoven: Serenade D-Dur für Streichtrio op. 8
Gustav Mahler: Quartettsatz a-moll
Johannes Brahms: Klavierquartett g-moll op. 25


Fotodownload