ZURÜCK

Shelley Alexander

Dirigent

Biografie

 

geboren 1979 in London, ist seit 2009 Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker. Er stammt aus einer musikalischen Familie, sein Vater ist der Dirigent und Pianist Howard Shelley, seine Mutter die Pianistin Hilary Macnamara. Zunächst studierte er Cello am Royal College of Music in London und an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, wo er sich dem Dirigieren zuwandte. 2001 gründete Shelley in Düsseldorf das Kammerorchester Schumann Camerata. Gemeinsam mit diesem Ensemble, das er bis heute leitet, rief er 2005 die auf junges Zielpublikum zugeschnittene Konzertreihe 440Hz ins Leben. Ein ähnliches Projekt der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen namens Zukunftslabor betreut er als künstlerischer Leiter. Sein Vertrag mit den Nürnberger Symphonikern lauft bis 2017.

 

 

Video