ZURÜCK

Pammer Anna Maria

Sopranistin

Biografie

 

Anna Maria Pammer studierte an der Musikhochschule in Wien und war Mitglied des Opernstudios Zürich. Ihr erster Erfolg war die Mitwirkung in Udo Zimmermanns Der Schuhu und die fliegende Prinzessin im Rahmen der Salzburger Festspiele 1995. Seither trat sie in der Wiener Kammeroper, in Leipzig, Köln, Ulm, Darmstadt, St.Gallen und Klagenfurt auf sowie bei den Wiener Festwochen, beim Klangbogen, dem Brucknerfest, den Bregenzer Festspielen, bei „Wien modern“, den „Hörgängen“ und der Triennale Köln. Sie sang in Konzerten der Wiener Symphoniker, den Orchestern der RAI Turin und des Teatro La Fenice, dem Brucknerorchester u.a. unter den Dirigenten Sir Roger Norrington, Adam Fischer, Rudolf Barschai, Peter Rundel und Franz Welser-Möst. Mit dem Arditti String Quartet, dem Hagen Quartett, dem Wiener Klaviertrio und wiederholt mit Gidon Kremer musizierte die Künstlerin in zahlreichen Kammermusikkonzerten.

Video