ZURÜCK

Barucco

Klangensemble

Biografie

 

2002 gründeten Dirigent Heinz Ferlesch und Oboist Andreas Helm das Originalklangensemble Barucco mit dem Ziel, dem Klang der Musik des ausgehenden 17. und 18. Jahrhunderts so nahe wie möglich zu kommen. Als Orchester war Barucco zum ersten Mal 2003 im Stift Melk zu hören und ist seither regelmäßiger Gast bei den Internationalen Barocktagen im Stift Melk, im Festspielhaus St. Pölten und im Wiener Konzerthaus. Das Ensemble brachte bedeutende Werke des Barock wie z. B. Bachs Weihnachtsoratorium, Magnificat und Matthäuspassion, Händels Dettinger Te Deum, Judas Maccabaeus, Alexander’s Feast, Solomon, Israel in Egypt, Messiah zur Aufführung und erregte dadurch internationale Aufmerksamkeit.