ZURÜCK

Camerata Salzburg

Orchester

Biografie

 

Die Camerata Salzburg ist sowohl in musikalischer als auch in menschlicher und organisatorischer Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung. Mehr als 50 Jahre Orchestergeschichte ließen die Camerata zu einem traditionsreichen Kammerorchester reifen, das aus jungen Musikern aus über 20 Nationen besteht. Mehr als 80 Konzerte pro Jahr werden überwiegend privat finanziert - in Europa eine Rarität. 1952 gründete Bernhard Paumgartner die Camerata und prägte sie maßgeblich, als Chefdirigent folgte 1997 Sir Roger Norrington, der nun Ehrendirigent ist. Louis Langrée als Chefdirigent hat in dieser Saison Martin Grubinger als Artist in Residence gewinnen können. Einladungen in Salzburg zu den Festspielen runden die internationalen Aktivitäten und den Wiener Abonnementzyklus mit namhaften Gästen (heuer u. a. András Schiff, René Jacobs, Hilary Hahn, Julian Rachlin, Fazil Say, Patricia Kopatchinskaja, Peter Simonischek) ab. Ein Highlight wird das eigenveranstaltete Salzburger Festival "Begegnung" im Mai 2012.

Video