ZURÜCK

Jurowski Dmitri

Dirigent

Biografie

 

Im Januar 2011 trat Dmitri Jurowski sein Amt als Musikdirektor der Vlaamse Opera an.

1979 in Moskau geboren, studierte Dmitri Jurowski Cello sowie Dirigieren an der Musikhochschule

Hanns Eisler Berlin. Im Jahr 2004 wirkte er als musikalischer Assistent in einer Parsifal-Produktion am Teatro Carlo Felice in Genua mit, auf einer Tournee durch Norditalien dirigierte er Prokofievs Liebe zu den Drei Orangen. Seitdem verbindet ihn eine enge Beziehung mit Italien, wo er unter anderem Konzerte in Bologna, Parma, Catania, Palermo und Venedig dirigiert hat.

 

Dmitri Jurowski ist ein passionierter Vertreter des russischen Opernrepertoires. Mit Produktionen von Rimsky-Korsakovs Der goldene Hahn an der Komischen Oper Berlin, Lady Macbeth von Mtsensk in Santiago, Pique Dame in Monte Carlo und Eugen Onegin an der Oper in Tel Aviv, in München und an der Vlaamse Oper oder Rusalka beim Wexford Festival feierte er enorme Erfolge. Seit 2007 ist er regelmäßig am Pult des Residentie Orkest Den Haag zu erleben.

 

Dmitri Jurowski arbeitete mit Orchestern wie dem Swedish Radio Orchestra, den Dresdner Philharmonikern, der Filarmonica Toscanini in Parma, dem BBC Orchestra Manchester und den

Hamburger Symphonikern. In der letzten Saison gab er sein Debüt an der Bayerischen Staatsoper

München sowie an der Deutschen Oper Berlin. Kürzlich dirigierte er das Eröffnungskonzert des

Rostropovich Festivals in Moskau.

 

Im Sommer 2010 leitete Dmitri Jurowski das Bolshoi Theater mit einer Produktion von Eugen

Onegin auf einer internationalen Tournee an das Royal Opera House Covent Garden, das Teatro Real Madrid und zum Luzern Festival. Beim Rossini Festival in Pesaro 2011 dirigierte er Adelaide di Borgogna.

 

Dmitri Jurowski wurde große internationale Anerkennung für seine Dirigate an den Opernhäusernder Vlaamse Opera (Antwerpen und Ghent) zuteil (u.a. Tschaikowskys Mazeppa, Pique Dame und Eugen Onegin sowie neue Produktionen von Massenets Herodiade und Verdis Aida), ebenso wie für

seine symphonischen Konzerte mit dem Orchester der Vlaamse Opera im Rahmen des umfangreichen Konzertzyklus seines Orchesters. In der Spielzeit 2011/12 leitete Jurowski an der Vlaamse Opera Neuproduktionen von Tschaikowskys Tscharodaika und Bizets Carmen, und dirigierte Mazeppa in Monte Carlo. Sein erfolgreiches Debüt an der Opera Bastille Paris mit Tchaikovskys Pique Dame wurde von Publikum und Kritiker gefeiert.

 

Seit September 2011 ist Dmitri Jurowski künstlerischer Direktor und Chefdirigent des Moscow City Symphony „Russian Philharmonic“.

 

© Bruckner Orchester Homepage

 

 

 

 

Video