ZURÜCK

Garanca Elina

Mezzosopranistin

Biografie

 

Die in Riga geborene Elina Garanca ist heute eine der weltbesten Mezzosopranistinnen, auf der Opernbühne wie im Konzertsaal. Als 27-Jahrige wurde sie 2003 an die Wiener Staatsoper engagiert, seitdem führt ihre steile internationale Karriere Elina Garanca etwa an die New Yorker Met, das ROH Covent Garden, zu den Salzburger Festspielen, ins Festspielhaus Baden-Baden und an das Theatre des Champs-Elysees Paris, an die Bayerische Staatsoper München, nach Tokio und nach Aix-en-Provence, Luzern und Berlin. In ihrer Paraderolle als "Carmen" ist derzeit keine andere Kollegin so gefragt wie sie. Spaniens feurige Rhythmen fing sie auch auf ihrer aktuellen CD "abanera" ein; ihre Alben und DVDs sind mit Echo- und BBC-Music-Awards ausgezeichnet. Garanca, 2010 von Musical America zur "Sängerin des Jahres" gekürt, trat zuletzt vermehrt bei Open-Air-Konzerten auf: "Garanca and Friends" sowie bei "Klassik am Dom" in Linz. Mit der heutigen Rückkehr auf die Konzertbühne nach ihrer Karenz ist Elia Garanca bereits zum zweiten Mal im Brucknerhaus Linz zu Gast, wo sie zuletzt als Liedsängerin am 3. Februar 2009 mit Pianist Charles Spencer gefeiert wurde.

Video