ZURÜCK

Franz Liszt Kammerorchester

Kammerorchester

Biografie

 

Das Franz Liszt Kammerorchesterdebütierte im Jahre 1963 nach jahrelangem Studium an der FranzLiszt Akademie in Budapest und spielt seither nicht nur in Ungarn,sondern auch im internationalen Musikleben eine bedeutendeRolle. Sein Repertoire umfasst die gesamte Musikliteratur vonMonteverdi über Mozart, bis zu den Romantikern und den Komponistendes 20.Jahrhunderts. Regelmäßige Tourneen führten dasOrchester durch ganz Europa und wiederholt in die USA, nachSüdamerika, Indien und Japan, wo es u. a. bei den Festivals vonAscona, Besancon, Edinburgh, Helsinki, Luzern, Montreux, Salzburgund Santander auftrat. Dabei arbeitete es mit so namhaftenSolisten wie Maurice André, Martha Argerich, Igor Oistrach, M.Rostropowitsch, Yehudi Menuhin, Heinrich Schiff, Vadim Repin,Midori und Isaac Stern zusammen.Seit der Gründung hat das Orchester mehr als 200 Plattenaufnahmenfür die ungarische HUNGAROTON und für andere renommierteLabels aufgenommen. Dreimal erhielt es den Grand Prix derfranzösischen Academie du Disque in Paris für verschiedeneProduktionen und mehrmals den „Record of the Year“-Award inUngarn.