ZURÜCK

Grau Gonzalo

Percussion

Biografie

 

Golijovs Version der Markus-Passion, mit Texten aus dem Evangelium, dem Kaddisch, den Klageliedern Jeremias, Psalmen und von RosalÍa de Castro, war die Vorlage für das 2009 entstandene Konzert Nazareno. Der Schlagzeuger Gonzalo Grau hat die Themen des argentinischen Komponisten von Chor, Solisten, vier Schlagzeugern, Berimbau, Akkordeon, Tres, Klavier und Kontrabass auf zwei Klaviere, zwei Schlagzeuger und Orchester übertragen.

2010 hatte das „Doppel-Doppel-Konzert“ in Paris mit den Labèque-Schwestern und dem Orchestre de Paris Premiere. Die instrumentale Suite Nazareno ist wie ihre Vorlage Pasión según San Marcos ein ebenso unkonventionelles wie grenzüberschreitendes Werk. Die Markus-Passion spielt auf der Straße und benutzt die ursprünglichen stilistischen Mittel der Straße. Entstanden ist ein buntes, südamerikanisch klingendes Passionspanorama, das sich zwischen visionärer Rauschhaftigkeit und realistischer Sozialstudie bewegt. Golijov bewegt sich zwischen zwei (scheinbar) konträren Welten und vereint beide zu einer aufregend anderen Sicht auf die Passionsgeschichte.

Video