ZURÜCK

Gringolts Ilya

Biografie

 

Ilya Gringolts studierte Violine und Komposition in St. Petersburg und besuchte die Juilliard School. 1998 ging er als Gewinner aus dem internationalen Violin-Wettbewerb "Premio Paganini" hervor, die BBC wählte ihn außerdem als einen von zwölf Nachwuchskünstlern für ihr New Generation Artists Programme aus. Gringolts ist sowohl als Solist mit großen Orchestern als auch in Rezitals weltweit zu hören, wobei ein Schwerpunkt seines Repertoires auf der Barockmusik liegt. So präsentierte er im Sommer 2010 beim Verbier Festival zusammen mit Masaaki Suzuki den kompletten Zyklus der Bach-Sonaten. Er setzt sich kontinuierlich für Aufführungen mit historischen Instrumenten ein, widmet sich aber auch der Aufführung von zeitgenössischem Repertoire. 2008 gründete er das Gringolts String Quartet, er ist Professor an der Hochschule Basel und wirkt als Violin International Fellow an der Royal Scottish Academy of Music and Drama in Glasgow. Er spielt eine Stradivari von 1723, die ihm aus privatem Besitz zur Verfügung gestellt wurde.

Video