ZURÜCK

KBS Symphony Orchestra

Orchester

Biografie

 

Das KBS (Korean Broadcasting System) Symphony Orchestra bestritt sein erstes Konzert am 20. Dezember 1956 und entwickelte sich seither zu einem wichtigen Player in Koreas Musikleben. Unter renommierten internationalen Dirigenten spielt das Symphonieorchester über 100 Konzerte im Jahr, darunter mehr als 20 Abonnementkonzerte. Lim Won-sik war der erste Chefdirigent, dem sechs weitere folgten, darunter auch Chung Myung-whun. Seit 2014 ist Yoel Levi Musikdirektor des KBS Orchesters. 1979 machte es eine ausgedehnte Tournee durch die USA und 1984 in fünf südostasiatische Staaten. Das Orchester wurde 1995 und 2010 zu United-Nations-Jubiläumskonzerten eingeladen. Kooperationen mit Orchestern in China und Japan sowie auch gegenseitige Einladungen, ausgetauscht mit Orchestern Nordkoreas, können als historisch bezeichnet werden. Zum Jubiläumskonzert anlässlich des 50-jährigen Bestehens des KBS Symphony Orchestra wurden 2006 Krzysztof Penderecki und der Pianist Paik Kun-woo eingeladen. Eine US-Tournee mit Konzerten in der Carnegie Hall und dem Kennedy-Center folgte 2010. Es ist eine besondere Freude, dass das Orchester zum 60-jährigen Bestehen sein Debüt im Brucknerhaus gibt.

 


 

 

Video