ZURÜCK

Philharmonia Chor Wien

Chor

Biografie

 

Der Philharmonia Chor Wien wurde 2002 auf Initiative des ehemaligen Intendanten der Salzburger Festspiele Gerard Mortier gegründet und nannte sich zunächst je nach Projekt Chor der RuhrTriennale bzw. Festspielchor Baden-Baden. Seit 2006 tritt dieser Chor als eigenständiger Verein unter dem Namen Philharmonia Chor Wien auf. 2013 war der Chor bei den Salzburger Festspielen für Falstaff und Giovanna d'Arco engagiert. Ein besonderes Ereignis war die erste szenische Aufführung von Parsifal in China unter Gustav Kuhn im Rahmen des Beijing Music Festival 2013. Bei den Osterfestspielen Baden-Baden wirkte der Chor bei Puccinis Manon Lescaut und Strauss' Der Rosenkavalier mit den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle mit. Seit der Vereinsgründung 2006 leitet den Chor Walter Zeh, der von 1970 bis 2003 an der Wiener Staatsoper engagiert war und als Solist an zahlreichen großen Opernhäusern gastierte.