ZURÜCK

Quartett Ambassador

Quartett

Biografie

 

Das Quartett AMBASSADOR wurde 1994 von vier führenden Musikern des Bruckner Orchesters Linz – Lui Chan, Reinhold Kronawittleithner, Manabu Suzuki und Elisabeth Bauer – gegründet und begann seine erfolgreiche internationale  Konzerttätigkeit zuerst in Deutschland. Rasch folgten zahlreiche Auftritte in Kroatien, Spanien, der Schweiz und Österreich, heute ist das Quartett regelmäßiger Gast auf den großen Konzertbühnen und den bedeutendsten Festivals. So ist es nicht nur ein Fixpunkt in der Programmgestaltung des Linzer Brucknerhauses, wo es 1997 debütierte, sondern folgte auch Einladungen zu den Bregenzer Festspielen, zu Konzerten in Europa, Kanada, China und Südamerika. Zu einem besonderer Erfolg wurde für das Quartett AMBASSADOR die große Schweiz-Japan-Tournee im Jahre 2000. Die begeisterten Kritiken sind Zeichen des hohen künstlerischen Stellenwertes des Klangkörpers. Das Repertoire der vier Künstler umfasst die gesamte bekannte Quartettliteratur sowie Werke zeitgenössischer Komponisten, denen das Ensemble immer wieder einen breiten Raum in den Konzerten einräumt. Mittlerweile ist das Quartett AMBASSADOR auch auf drei CDs zu hören.