ZURÜCK

Frühbeck de Burgos Rafael

Dirigent

studierte in Bilbao, Madrid und München Violine, Klavier, Dirigieren
und Komposition. Nach einem ersten Engagement in Bilbao
leitete er das Nationalorchester Madrid, war danach Generalmusikdirektor
in Düsseldorf und Chefdirigent der Düsseldorfer
Symphoniker wie des Orchestre Symphonique in Montreal. In den
1990er-Jahren war er Chefdirigent der Wiener Symphoniker und
des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin sowie Generalmusikdirektor
der dort beheimateten Deutschen Oper. 2001 wurde er
zum ständigen Dirigenten des Orchestra Sinfonica Nazionale
della RAI in Turin ernannt.

Daneben arbeitete er mit zahlreichen
Orchestern in Europa, den USA, Japan und Israel. Für seine
künstlerischen Leistungen wurde Frühbeck de Burgos mit zahlreichen
Preisen ausgezeichnet, darunter die Ehrendoktorwürde der
Universitäten Navarra und Burgos, der bedeutende spanische
Jacinto-Guerrero-Preis, die Goldene Ehrenmedaille der Gustav-
Mahler-Gesellschaft sowie das Silberne Abzeichen für Verdienste
um die Republik Österreich. 2003 wurde er zum Ersten Gastdirigenten
der Dresdner Philharmonie und 2004 zu deren
Chefdirigent ernannt. Frühbeck de Burgos spielte über hundert
Tonträger ein.

Video