ZURÜCK

Berger Senta

Schauspielerin

 Biografie

 

geboren 1941 in Wien, zahlt zu den vielseitigsten Schauspielerinnen unserer Tage. Sie studierte am Max Reinhardt Seminar und wurde 1957 von Willi Forst für ihre erste Rolle im Film Die unentschuldigte Stunde engagiert. Ein Jahr später wurde sie das jüngste Mitglied am Theater in der Josefstadt. Es folgten mehrere Filme, 1962 ging Berger nach Hollywood, wo sie mit Charlton Heston, Frank Sinatra, Dean Martin, Richard Harris, George Hamilton, Kirk Douglas, John Wayne und Yul Brynner drehte. 1969 kehrte sie nach Europa zurück und war in den 1970er-Jahren vor allem in italienischen Produktionen unterschiedlicher Genres zu sehen, spielte aber auch an der Seite von Alain Delon in Mit teuflischen Grüßen. Gemeinsam mit ihrem Mann Michael Verhoeven gründete sie eine Produktionsfirma und produzierte Filme wie Die weiße Rose, Das schreckliche Mädchen und Mutters Courage nach dem gleichnamigen Theaterstuck von George Tabori. 1974 bis 1982 war sie die Buhlschaft im Jedermann bei den Salzburger Festspielen an der Seite von Curd Jurgens und Maximilian Schell, sie trat am Burgtheater in Wien, am Thalia-Theater in Hamburg und am Schillertheater in Berlin auf. Ihrem TV-Erfolg Kir Royal 1985/86 folgten weitere Serien, Berger trat aber auch als Chansonsängerin, mit Lesungen und als Sprecherin mehrerer Hörbucher in Erscheinung. 2006 erschienen ihre Erinnerungen unter dem Titel Ich habe ja gewusst, dass ich fliegen kann.

Video