ZURÜCK

Stratos Quartett

Quartett

Biografie

 

Schon kurz nach seiner Gründung im Frühjahr 2013 ließ das Stratos Quartett mit seinem ersten Erfolg aufhorchen. Im Herbst 2013 gewann es eindrucksvoll den 1. Preis beim 20. Internationalen Brahms-Wettbewerb in Pörtschach in der Sparte Kammermusik und begeisterte nicht nur die Jury sondern auch das Publikum und erhielt zusätzlich den Sonderpreis des Neuen Künstlerforums.

Nach Einladung zu einem Konzert im Rahmen des Turku Music Festivals in Finnland folgte im selben Jahr eine Auszeichnung mit dem Windisch Kammermusik Preis. Ein weiterer Höhepunkt war im Oktober 2013 nach erfolgreicher Audition als erstes und einziges Klavierquartett in die ECMA (European Chamber Music Academy) aufgenommen zu werden. Dies ermöglicht dem jungen Quartett die Zusammenarbeit mit hochkarätigen Kammermusikern und Professoren wie Hatto Beyerle, Johannes Meissl, Ralf Gothoni, Avedis Kouyoumdjian, Claus-Christian Schuster, Jerome Pernoo, Michel Lethiec und anderen. Seither konzertierte das Stratos Quartett u.a. im Wiener Musikverein, in Grafenegg, beim Harmos Festival in Porto, in Finnland und in Japan. Einige Konzerte wurden von Radio und Fernsehen, wie Ö1 und RTP live aufgenommen und übertragen.

Die vier Musiker sind allesamt mehrmalige Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und können sowohl als Solisten und Kammermusiker als auch Orchestermusiker auf eine beeindruckende Konzerttätigkeit zurückblicken. Bestehend aus den drei Nationen Österreich, Japan und Tschechien bereitet es den jungen Musikern große Freude aus, ihren individuellen Erfahrungen und Zugangsweisen ein gemeinsames Klangbild zu schaffen und das Klavierquartett, neben den vorherrschenden Kammermusikgattungen des Streichquartetts und Klaviertrios, einem noch breiterem Publikum bekannt zu machen. In der Saison 2015/16 debütiert das junge Quartett im Grande Auditorio des Gulbenkian in Lissabon, im Brucknerhaus Linz sowie beim Antonín Dvo?ák Festival.Stratos

Quartett

Katharina Engelbrecht – Violine

Magdalena Eber – Viola

Jan Ryska – Violoncello

Mari Sato - Klavier