ZURÜCK

Westdeutsche Sinfonia

Orchester

Biografie

 

Ihre Gründung 1987 verdankt die Westdeutsche Sinfonia einem originellen Konzept: Führende MusikerInnen von zehn nordrhein-westfälischen Orchestern (Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Mönchengladbach/Krefeld, Münster, Wuppertal) prägen die Sinfonia. Ihre erste CD-Einspielung erschien 1989, 1990 reiste die Sinfonia erstmals in die USA. Als das Orchester unter Leitung von Dirk Joeres 1991 sein Debüt im Musikvereinssaal Wien gab, hob die Presse den "glasklaren klassischen Glanz" des Klangbildes hervor. Inzwischen hat sich das Orchester Konzertsäle wie das Amsterdamer Concertgebouw, die Berliner Philharmonie, das Londoner Barbican und das Kennedy Center Washington erobert. Gleichzeitig ist die Westdeutsche Sinfonia auch zu einer festen Größe im rheinischen Musikleben geworden: Sie gastiert regelmäßig in Bonn, Düsseldorf, Köln, bei Musikfesten im Rheinland und hat eine eigene Konzertreihe im Forum Leverkusen.