ZURÜCK

Yoon Yeoyoung

Violinistin

Biografie

 

Yeoyoung Yoon wurde in Seoul geboren und begann ihre Ausbildung an der Nationalen Universität der Künste in Seoul. Im Alter von 12 Jahren nahm sie ihr Violinstudium an der Musikhochschule Köln in der Klasse von Prof. Zakhar Bron auf, welches sie später in der Klasse von Prof. Rainer Schmidt an der Universität Mozarteum Salzburg weiterführte.

Frühe Erfolge bei Wettbewerben wie der Young Wieniawsky Competition, der Portugal International Competition und der Alberto Curci Competition in Italien hatten zahlreiche bedeutende Konzertengagements in Asien und Europa zur Folge. Als Solistin trat Yeoyoung Yoon bereits mit dem Korean Symphony Orchestra, der Baden Badener Philharmonie, der Philharmonie der Nationen, dem San Carlo Orchestra, dem Kölner Chamber Ensemble, dem Chernigov Symphony Orchestra und dem Seoul Barock Chamber Orchestra auf.

Ihre Liebe zur Kammermusik brachte sie mit Künstlern wie Peter Donohoe sowie Ensembles wie dem Kuss Quartett oder dem Endellion Quartett zusammen und führte sie zu Festivals wie der Seiji Ozawa Academy, dem Saronic Chamber Music Festival, dem Viana Festival oder dem Young Euro Classic Festival. Sie war Trägerin verschiedener Stipendien wie dem Live Music Now Stipendium oder dem Villa Musica Stipendium Rheinland Pfalz, außerdem erhielt sie 2001 den Alois Kottmann Preis in Kooperation mit der Stadt Frankfurt am Main.

Seit 2015 lebt sie wieder in ihrer Heimatstadt Seoul, ist Mitglied des Pro Arte Chamber Ensemble und konzertiert regelmäßig in Korea und in Europa. Sie spielt eine Violine von Carlo Bergonzi, Cremona 1744.