ZURÜCK

Bashmet Yuri

Bratschist

Biografie

 

wurde 1953 in Rostow am Don geboren und wuchs in der Ukraine auf. Seine Studien absolvierte er am Moskauer Konservatorium. Der erste Preis beim ARD-Wettbewerb in München 1976 begründete seine internationale Karriere. Heute ist Yuri Bashmet nicht nur einer der führenden Instrumentalisten der Welt, sondern "einer der weltbesten lebenden Musiker" (London Times). Yuri Bashmet regte viele Komponisten zum Schreiben an (Alfred Schnittke, Sofia Gubaidulina) und gründete das Kammerorchester Moskauer Solisten. 2002 wurde Bashmet Chefdirigent des neu gegründeten Symphony Orchestra of New Russia. Yuri Bashmet trat mit zahlreichen führenden Orchestern der Welt als Dirigent und Solist auf und als Kammermusiker u. a. mit Sviatoslav Richter, Gidon Kremer, Mstislaw Rostropowitsch, Natalia Gutman und dem Borodin-Quartett. Viele Einspielungen, etwa mit Anne-Sophie Mutter oder Martha Argerich, sind preisgekrönt und Grammy-nominiert. Bashmet hat eine eigene politische Diskussionsrunde im russischen Fernsehen. Seit 1971 spielt er auf einer 1758 Testore Viola. 2013 wurde Yuri Bashmet zum Vize- Präsidenten der Gesellschaft für Russisch-Österreichische Freundschaft gewählt.

Video