Festival 4020

Die Erfindung der Moderne

2024 ist nicht nur ein Bruckner-Jahr! Diesem Umstand trägt die zweite vom Brucknerhaus Linz programmierte Ausgabe des traditionsreichen Festivals 4020 Rechnung, indem sie andere, für die Musik des 20. Jahrhunderts bedeutsame Jubilare des Jahres in den Fokus rückt, zu denen Leoš Janáček, Arnold Schönberg, Charles Ives, Ferruccio Busoni, Klaus Huber und Luigi Nono zählen. International renommierte Interpret*innen feiern an fünf Tagen mit zehn Konzerten, darunter auch wieder ein Programm der Reihe Spiel.Raum für die ganze Familie und Kinder ab 10 Jahren, diese Vorkämpfer und Exponenten der Moderne, deren wegweisende Werke in einen Dialog treten mit Musik der Gegenwart. Das Festival 4020 präsentiert aus diesem Anlass sechs Uraufführungen, macht mit fünf Komponisten bekannt, deren Musik zum ersten Mal im Brucknerhaus und in einem Fall auch als österreichische Erstaufführung erklingt, stellt allein zehn Werke von Charles Ives und Luigi Nono vor, die noch nie im Konzerthaus an der Donau zu hören waren, und lässt auf diese Weise deutlich werden, was die zeitgenössische Musik ihren Ahnherren verdankt.

10 KONZERTE IM ABONNEMENT

Festivalpass
€ 45,–
Junges Ticket
€ 25,–

KONTAKT

Brucknerhaus Service-Center
Untere Donaulände 7
4010 Linz

Telefon: +43 732 77 52 30
E-Mail: kassa@liva.linz.at

 

Mi 1 Mai 24
18:00 Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz

FESTIVAL 4020 

Giuseppe Albanese

Der italienische Pianist Giuseppe Albanese spielt Werke von Busoni, Janáček, Schönberg, Dall’Ongaro und Ives.

Mi 1 Mai 24
20:30 Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz

FESTIVAL 4020 

Giuseppe Albanese

Im ersten Nono-Nach(t)konzert erklingen Luigi Nonos Ricorda cosa ti hanno fatto in Auschwitz und ... sofferte onde serene ..., das Maurizio Pollini gewidmet ist.

Do 2 Mai 24
19:30 Grosser Saal Brucknerhaus Linz

FESTIVAL 4020 

Roman Summereder

Roman Summereder huldigt an der Orgel Jubilaren des Jahres 2024, darunter Leos Janáček, Ferruccio Busoni, Arnold Schönberg, Charles Ives und Franz Schmidt.

Fr 3 Mai 24
16:30 Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz

SPIEL.RAUM

Pierrot lunaire
10+

Die vielseitige Schauspielerin Salome Kammer schlüpft in die Rolle des sympathisch-melancholischen Pierrots, dazu erklingt Musik von Anton Schönberg.

Fr 3 Mai 24
19:30 Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz

FESTIVAL 4020 

Engegård Quartet

Neben Werken von Ives, Schönberg und Janáček präsentiert das norwegische Engegård Quartet als Uraufführung auch ein neues Werk von Julian Anderson.

Fr 3 Mai 24
22:00 Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz

FESTIVAL 4020 

Soo Eun Lee &
Alexander Knaak

Im zweiten Nono-Nach(t)konzert spielen Soo Eun Lee und Alexander Knaak „Hay que caminar“ sognando für zwei Violinenfür manche Nonos persönlichstes Werk.

Sa 4 Mai 24
19:30 Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz

FESTIVAL 4020 

Peter Burwik &
ensemble XXI. jahrhundert

Werke des großen Schweizer Avantgardisten Klaus Huber, eine Uraufführung von Axel Seidelmann sowie Schönbergs Pierrot lunaire bilden das Programm.

Sa 4 Mai 24
22:00 Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz

FESTIVAL 4020 

Alexander Knaak

Nonos La lontananza nostalgica utopica futura. Madrigale per più “caminantes”con Gidon Kremer für Violine solo und acht Tonbänder interpretiert Alexander Knaak.

So 5 Mai 24
11:00 Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz

FESTIVAL 4020 

Elena Denisova &
Alexei Kornienko

Die Geigerin Elena Denisova und der Pianist Alexei Kornienko spielen Violinsonaten von Janáček und Busoni, Schönbergs Phantasy sowie zwei Uraufführungen.

So 5 Mai 24
18:00 Grosser Saal Brucknerhaus Linz

FESTIVAL 4020 

Jakob Lehmann &
Eroica Berlin

Charles Ives zum 150. Geburtstag, unter anderem mit der 3. Sinfonie sowie den Klassikern Central Park in the Dark und The Unanswered Question.