Internationales Brucknerfest Linz 2020

Hier finden Sie Informationen zu den Brucknerfest Abonnements.

Das Brucknerfest 2020 steht unter dem Motto „Kontroverse – Bruckner und seine Zeit(genossen)“. Während 2019 Bruckners Aufbruch zu neuen sinfonischen Welten das zentrale Thema war, entwirft das Brucknerfest 2020 ein klingendes Panorama von Bruckners Zeit, die auf dem Feld der Musik geprägt war von einem ästhetisch-ideologischen Parteienstreit zwischen „Neutönern“ und „Akademikern“. Das Festival stellt dabei vor allem Werke seines Namensgebers denjenigen von Johannes Brahms in direkter Konfrontation gegenüber.

Indem es die von der zeitgenössischen Musikkritik wie auch den Komponisten selbst postulierten ästhetischen Differenzen und stilistischen Divergenzen nicht einfach als gegeben annimmt, sondern durch das gezielte Aufeinandertreffen vermeintlich gegensätzlicher und kompositorisch grundverschiedener musikalischer Werke überprüfbar macht, versucht das Brucknerfest 2020 zu bilanzieren, was von der damaligen Gegnerschaft geblieben ist, die Albert von Hermann 1882 als ein regelrechter „musikalischer Bürgerkrieg“ erschien.

Auch diesmal konnten für die spannenden Konzertprogramme wieder zahlreiche international renommierte InterpretInnen wie die Dirigenten Christoph von Dohnányi, Sir Antonio Pappano, Pietari Inkinen, Jérémie Rhorer, die Weltklasseklarinettistin Sharon Kam, die Celloshootingstars Julia Hagen und Kian Soltani oder die Ausnahmepianisten Kit Armstrong und Aaron Pilsan gewonnen werden. Zudem sind mit dem Tenebrae Choir und The Sixteen zwei der besten Vokalensembles der Welt erstmals in Linz zu erleben. Wie schon in den vergangenen Jahren werden im Festival natürlich nicht nur Werke Bruckners zu hören sein. Neben seinem angeblichen Antipoden Brahms sind viele weitere Zeitgenossen Bruckners mit ihren Kompositionen in den Programmen vertreten, darunter bekannte Namen wie Antonín Dvořák, Franz Liszt, Camille Saint-Saëns oder Richard Strauss, aber auch (neu) zu entdeckende wie Julius Reubke, Joachim Raff, Johann von Herbeck oder Carl Reinecke. Freuen Sie sich auf ein vielfältiges und anregendes Brucknerfest 2020, denn so haben Sie Bruckner und seine Zeit(genossen) noch nie gehört!

 

Programm Int. Brucknerfest Linz 2020
Manoj Kamps © Eric Stokloßa
Manoj Kamps © Eric Stokloßa
Thomas Quasthoff © Gregor Hohenberg/Sony Music Entertainment
Thomas Quasthoff © Gregor Hohenberg/Sony Music Entertainment
Julia Hagen © Julia Wesely
Julia Hagen © Julia Wesely
Mi 30 Sep 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Sir Antonio
Pappano &
Kian Soltani

Weltstars präsentieren Werke von E. Chabrier, G. Bizet und R. Strauss

Do 1 Okt 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Böck ist Bruckner III

Lesung mit Musik: Bruckner und Bayreuth – Der Komponist und der Kritiker

Fr 2 Okt 11:00
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Bruckner, der Revolutionär?

Wissenschaftliches Symposium in Kooperation mit dem Anton Bruckner Institut Linz

Fr 2 Okt 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Chorus Viennensis

Vergessene Chorliteratur aus dem 19. Jahrhundert, interpretiert vom Männerchor Chorus Viennensis

Sa 3 Okt 09:00
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Bruckner, der Revolutionär?

Wissenschaftliches Symposium in Kooperation mit dem Anton Bruckner Institut Linz

Sa 3 Okt 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Jérémie Rhorer &
Le Cercle de l’Harmonie

präsentieren A. Bruckners Sinfonie Nr. 2 („Fassung 1876“) und J. Brahmsʼ Sinfonie Nr. 1

Mo 5 Okt 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Kit Armstrong

spielt in diesem spektakulären Programm Werke von F. Liszt und J. Reubke

Mi 7 Okt 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Martin Haselböck &
Orchester Wiener
Akademie

präsentieren Werke von J. v. Herbeck und F. Liszt

Do 8 Okt 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Gérard Caussé &
Minguet Quartett

Streichquintette von J. Brahms und A. Bruckner

Sa 10 Okt 20:10
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
BrucknerBeats

Alles Tanzfloor mit dem Gewinner des Amadeus Austrian Music Award Maximilian Walch

Keine weiteren Events vorhanden.

Keine weiteren Seiten zum Laden vorhanden.