casalQuartett © Lutz Jäkel
Mi 13 Mär 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
casalQuartett &
Orlowsky & Barzilai
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Kabbala, Kultus, Klarinette

Unerhörte Stil- und Klangwelten tun sich im Konzert des casalQuartett auf. Gemeinsam mit dem Klarinettisten David Orlowsky, der in der Klassik ebenso zuhause ist wie in der Klezmer-Musik, bringt das in Zürich lebende casalQuartet, das bereits mit einem Echo-Klassik ausgezeichnet wurde, Werke zu Gehör, die von hebräischen und jüdischen Traditionen inspiriert wurden. Dazwischen erklingen Kultgesänge, die Shmuel Barzilai, Oberkantor der Wiener Synagoge, auf originäre und passionierte Art vorträgt.

Programm

Ernest Bloch (1880–1959)

Prayer für Streichquartett, aus: From Jewish Life. Three Sketches, Nr. 1 (1924)


Osvaldo Golijov (* 1960)

The Dreams and Prayers of Isaac the Blind für Klarinette und Streichquartett (1994)


- Pause -


Abraham Wolf Binder (1895–1966)

Variations on a Prayer Motif für Klarinette und Streichquartett (1928)


Sara Gurowitsch (1889–1981)

Kol Nidrej für Klarinette und Streichquartett (1918)


Jacob Weinberg (1879–1956)

Streichquartett, op. 55 (1950)


Zwischen den Stücken trägt Shmuel Barzilai, Oberkantor der Wiener Israelitischen Kultusgemeinde, traditionelle jüdische Kultgesänge vor.

Besetzung

Shmuel Barzilai | Kantorengesänge

David Orlowsky | Klarinette

casalQuartett

Felix Froschhammer | Violine

Rachel Späth | Violine

Markus Fleck | Viola

Andreas Fleck | Violoncello

David Orlowsky [Home]
David Orlowsky © Kaupo Kikkas
casal Quartett [Home]
casalQuartett © Daniel Boschung