Alexander Fiseisky © Privat
Di 18 Dez 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Elena Denisova & Alexander Fiseisky
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Der Saiten Klang, der Pfeifen Spiel

Der in Moskau geborene Alexander Fiseisky gilt gegenwärtig als der bedeutendste russische Organist – und das weit über die Grenzen Russlands hinaus. So sorgte er etwa im Bach–Jahr 2000 weltweit für Aufsehen, als er in Düsseldorf an einem einzigen Tag das gesamte Orgelwerk Bachs zur Aufführung brachte. Dieser Bach-Marathon bescherte ihm einen Eintrag ins Buch Rekorde des Planeten Erde. Gemeinsam mit der Geigerin Elena Denisova gestaltet er einen abwechslungsreichen Abend, der eine Brücke von Bach bis zur Moderne schlägt. Auch der Adventzeit wird Rechnung getragen, mit Bachs Einige canonische Veränderungen über das Weynacht-Lied „Vom Himmel hoch da komm ich her“.

Programm

Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Sonate für Violine und Basso continuo G-Dur, BWV 1021 (um 1730)


Franz Schreker (1878–1934)

Ave Maria für Violine und Orgel (1909)


Joseph Marx (1882–1964)

Marienlied für Violine und Orgel (1911)


Eugène Ysaÿe (1858–1931)

Sonate Nr. 2 („Jacques Thibaud”) für Violine solo, op. 27, Nr. 2 (1923)


Siegfried Karg-Elert (1877–1933)

Zwei Stücke (Sanctus & Pastorale) für Violine und Orgel op. 48b (1908)


- Pause -


Johann Sebastian Bach

Einige canonische Veränderungen über das Weynacht-Lied „Vom Himmel hoch da komm ich her” für Orgel, BWV 769 (1747)


Thomas Daniel Schlee (* 1957)

Introduktion, Fantasie und Cantus für Violine und Orgel (1998 & 2015)


Franz Liszt (1811–1886)

Offertorium & Benedictus aus der „Ungarische Krönungsmesse“ für Violine und Orgel, S. 678 (1871)

Besetzung

Elena Denisova | Violine

Alexander Fiseisky | Orgel

Elena Denisova
Elena Denisova © Elena Denisova
Alexander Fiseisky
Alexander Fiseisky © Privat