Iurii Samoilov © Maria Shkoda
Fr 21 Juni 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Jedermann-
Monologe
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Der junge ukrainische Bariton Iurii Samoilov zählt zu den vielversprechendsten Sängern der jungen Generation. Gegenwärtig ist er Mitglied des Ensembles an der Frankfurter Oper, an der unter anderem als Papageno (Die Zauberflöte), Don Giovanni, Graf Almaviva (Die Hochzeit des Figaro) sowie als Eugen Onegin erfolgreich war.

Besonders großes Aufsehen erregte er als Billy Budd in der gleichnamigen Oper von Benjamin Britten bei der Moskauer Erstaufführung dieses Werks am Bolschoi Theater. Für seinen Liederabend im Brucknerhaus hat der junge Bariton ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt, in dessen Mittelpunkt Frank Martins Sechs Monologe aus Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal stehen, die 1943 entstanden sind. Die sechs Monologe beschreiben die innere Wandlung, die Jedermann in diesem Stück durchmacht: Klingt im ersten Monolog Todesangst aus der Musik, so kündet der letzte von Hingabe und Vertrauen in Gott.

Programm

Ludwig van Beethoven (1770–1827) 

Sechs Lieder nach Gedichten von Christian Fürchtegott Gellert, op. 48 (1798–1802)


Frank Martin (1890–1974)

Sechs Monologe aus „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal (1943)


- Pause -


Lieder von

Georgi Swiridow (1915–1998)

Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840–1893)

Sergei Rachmaninoff (1873–1943)

Besetzung

Iurii Samoilov | Bariton

Hilko Dumno | Klavier