09.11.2022

Der Jahreswechsel im Brucknerhaus Linz

Silvester im Brucknerhaus Linz mit dem Operettenklassiker Die Csárdásfürstin

DAS GROSSE SILVESTERKONZERT + ZUSATZTERMIN 

Viele halten sie für sein bestes Werk, auf jeden Fall ist es sein populärstes: Die Csárdásfürstin. Mit ihr hat Emmerich Kálmán endgültig seinen Ruf als Meister der Operette gefestigt. Mit Hausherr Dietmar Kerschbaum und Volksopern-Star Renate Pitscheider steht dieser Klassiker rund um den Jahreswechsel zweimal auf dem Programm. Am Silvesterabend können die Gäste nach der Aufführung im Restaurant BRUCKNER’S bei einem Gala-Buffet oder in den Foyers ins neue Jahr feiern.

Zum Großen Silvesterkonzert
 
Am 5. Jänner geht Die Csárdásfürstin in einem neuen, stimmungsvollen Varieté-Format über die Bühne. Dabei verwandelt sich der Große Saal in ein glitzerndes Varieté-Theater, in dem der erste Akt der Operette bekanntlich spielt. Das Publikum kann wahlweise an Tischen Platz nehmen, auf denen kulinarische Köstlichkeiten bereitstehen.

Die Csárdásfürstin am 5. Jänner 2023

 

DAS KLEINE SILVESTERKONZERT

Neben den beiden Aufführungen der Csárdásfürstin stehen im Brucknerhaus auch Das Kleine Silvesterkonzert mit dem Azahar Ensemble am 31. Dezember um 16:00 Uhr auf dem Programm. Das Ensemble präsentiert melodienselige Werke von Anton Reicha und Franz Danzi, die am Beginn des 19. Jahrhunderts die Gattung des Bläserquintetts gewissermaßen im Alleingang erfanden. 

Zum Kleinen Silvesterkonzert

Renate Pitscheider & Dietmar Kerschbaum © Volker Weihbold
Renate Pitscheider & Dietmar Kerschbaum © Volker Weihbold

 

NEUJAHRSKONZERT

Das neue Jahr läuten am 1. Jänner, ebenfalls um 16:00 Uhr. Markus Poschner und das Bruckner Orchester Linz mit einem Aufbruch ins Unbekannte ein, der über ein für den Perkussions-Shootingstar Christoph Sietzen geschriebenes Klangwerk-Konzert von Georg Friedrich Haas bis zu Gustav Holsts berühmter Suite Die Planeten führt.

Zum Neujahrskonzert

Zurück zur Übersicht