14.07.2021

KINDERKLANGWOLKE 21 – „Die Flut aus Mut“

Mehr als ein Jahr Pandemie hat uns alle getroffen – besonders die Kinder, von denen ein hohes Maß an Flexibilität gefordert und enormes Vertrauen vorausgesetzt worden ist. Mit der Kinderklangwolke 2021 am 12. September um 14:30 Uhr im Donaupark Linz wollen wir das Leben feiern und den Mut hochleben lassen.

Denn Mut braucht es so oft, um Träume wahr werden zu lassen, um gemeinsame Höhenflüge zu erleben und nach einem turbulenten Sturzflug wieder aufzustehen. Gemeinsam wollen wir bei der Kinderklangwolke feiern und miteinander auf der Flut aus Mut von Familieninsel zu Familieninsel tanzen – getragen von Musik.

„Nach einer langen Durststrecke erfreuen wir uns wieder an einem ausgiebigen kulturellen Programm in Linz. Insbesondere unseren Kleinsten, die neben den betagten und pflegebedürftigen Menschen am stärksten unter den Auswirkungen der Pandemie gelitten haben, vergönne ich die nun wieder bestehenden Angebote. Mit der Kinderklangwolke organisiert das Brucknerhaus in Kooperation mit dem Linzer Kuddelmuddel ein großartiges Event voll Musik und Herzlichkeit. Es freut mich, dass Kindern wieder die Möglichkeit gegeben wird, im herkömmlichen Rahmen Kultur genießen zu können.“ (Bürgermeister Klaus Luger)

„Mut! Dies ist das Zauberwort der Kinderklangwolke 2021. Kinder hatten unter der Coronapandemie besonders stark zu leiden. Die für ihre Entwicklung so wichtigen Sozialkontakte mit Gleichaltrigen waren auf ein Minimum reduziert oder konnten nur digital gelebt werden. Damit ist es nun vorbei. Bei der Kinderklangwolke 2021 können sie auf einer ‚Flut aus Mut‘ in unserer analogen Welt fröhlich surfen, das Leben in all seinen Spielarten genießen, gemeinsam singen, tanzen und ihre Fantasie ausleben. Ich danke unseren Sponsoren, der Sparkasse OÖ und der LINZ AG, die mit viel Enthusiasmus und Engagement dazu beitragen, dass Kinderaugen leuchten können und Kinderherzen wieder Mut fassen, sich freudig ins Leben zu stürzen.“ (Künstlerischer Vorstandsdirektor LIVA Mag. Dietmar Kerschbaum)

Kinderklangwolke 21 „Die Flut aus Mut“
Kinderklangwolke21 © LIVA

Der Ausgangspunkt

Im vergangenen Jahr wurden wir gezwungen, in unserem „eigenen Hafen“ zu bleiben. Für viele stand die Welt plötzlich still. Die individuelle Freiheit, das gesellschaftliche Miteinander und der Austausch wurden auf ein noch nie zuvor erlebtes Minimum beschränkt, Schulen, Freizeit- und Kultureinrichtungen wurden gesperrt. Doch dank Digitalisierung war es möglich zu kommunizieren, einander zu sehen, miteinander zu lernen, auch wenn es nicht immer einfach war. Dabei wurde so manche „Flaschenpost" zwischen den unterschiedlichen Familieninseln hin und her geschickt, manches Segel gereinigt, der Anker geputzt und im Hafen aufgeräumt. Der Hafen der Familieninseln spiegelte dabei beides: die Transparenz der Lebendigkeit und zugleich die Undurchsichtigkeit des Lebens.

„Nach dieser langen Zeit der fehlenden Poesie war für mich klar, dass die kommende Kinderklangwolke ein Werk musikalischer Poesie werden muss. Mit Suli Puschban habe ich schon einige Jahre zuvor wunderbare Projekte machen können. Inspiriert vom Museumskonzert im LENTOS Kunstmuseum Linz im Jahr 2018 war mir klar, das schreit nach mehr. Ihr Spiel mit den Tönen, die feinfühligen Textkreationen und das mutige Aufgreifen von Themen waren der Anstoß für diese Zusammenarbeit. Ich denke, dass wir hier als Kuddelmuddel besondere Programmweichen stellen können und unser junges Publikum zu einer bewegten Reise mitnehmen werden“, sagt Manfred Forster, Leiter des Kinderkulturzentrums Kuddelmuddel.

Die Flut aus Mut

Wenn die Flut aus Mut dich am Wickel hat,
deine Füße küsst, dich an den Schultern packt,
dann tanz auf der Flut,
tanz auf der Flut,
tanz auf der Flut aus Mut.
(Auszug aus dem Lied „Die Flut aus Mut“)

 

Suli Puschban

Sie ist Liedermacherin, Kinderliedermacherin und Kabarettistin. Vor vielen Jahren zog Suli Puschban aus Wien nach Berlin, wo sie den Wiener Schmäh mit der Berliner Schnauze vereint hat. Besonders ihre Kinderlieder erzählen vom Kinderleben im urbanen Milieu mit all seinen Freuden und Herausforderungen: witzig, frech und nah dran!
Im März 2019 wurde Suli Puschban in der Kategorie „Kinderlied Text“ mit dem Musikautorenpreis der GEMA ausgezeichnet. In ihrer Begründung nennt die Jury Suli Puschban eine „Ausnahmeerscheinung als Liedermacherin für Kinder“ und lobt ihre „musikalische Handschrift und ihre zeitgemäßen Texte, die ihre Songs zu einer Identifikationsmusik von Kindern machen, weit über das Grundschulalter hinaus“.

Suli Puschban gilt als Rebellin der Kindermusik: Ob politisches Lied oder witzige Poesie, ob laut oder leise, ob bewegt oder bewegend, sie spannt die Flügel ihrer Lieder weit auf und ist bekannt für ihre lustigen, frechen, mitreißenden Songs, ihre wunderbaren Konzerte, die ganze Familien in Ekstase versetzen, und ihren herzlichen Charme. Dabei ist sie die einzige Frontfrau einer Rockband in der deutschsprachigen Kinderliederlandschaft, die aufstampft und ruft: „Ich hab‘ die Schnauze voll von Rosa!“

Die Liedermacherin steht für Partizipation und Solidarität. Die Hand dem Schwächeren zu reichen, sich nicht für dumm verkaufen zu lassen und das anstrengende Mitdenken zu stärken sind für sie die Basis für eine aufrechte Zivilgesellschaft, die es zu beschützen gilt. Gemeinsames Singen verbindet die Menschen und gibt Hoffnung – und zwar ohne jemals den pädagogischen Zeigefinger zu erheben. Jede Bewegung wie das Erstarken rechter Glaubenssätze erzeugt eine Gegenbewegung, und diese hat mit Suli Puschban eine Stimme mehr: entschlossen, Kindern Wind unter die Flügel zu pusten, um sie dabei zu unterstützen, engagierte Menschen zu werden, die mit Courage für Vielfalt und eine freie Gesellschaft eintreten.

Suli Puschban © Anja Mey
SULIPUSCHBAN © Anja Mey

Suli Puschban und die Kapelle der guten Hoffnung

Die Zusammenarbeit mit Maike Scheel (Bass), Mathias Kastner (E-Gitarre) und Hannes Dullinger (Schlagzeug) bei Arrangements und Live-Performance prägt den besonderen Sound von Suli und der Kapelle der guten Hoffnung, die vor allem während der Arbeit an der CD-Produktion zu „ICH HAB DIE SCHNAUZE VOLL VON ROSA“ mit ihren Produzenten Hannes Dullinger und Bora Ökzüz zu ihrem eigenen, satten Klang gefunden hat. 

Live performen Mathias Kastner (E-Gitarre), Judith Rummel (Bass) und Sebastian Müller (Schlagzeug) virtuos und steady. Mit Suli bilden sie eine beschwingte Rockband, die „olle Stückln spüt“ und bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt ist.

Das Programm

„Für die Kinderklangwolke 2021 haben Suli Puschban und die Kapelle der guten Hoffnung neue Songs geschaffen, arrangiert und mit weiteren Liedern aus ihrem Œuvre zur Familienshow ‚Die Flut aus Mut‘ verquickt, eine in sich geschlossene Erzählung über Lebensfreude, Freundschaft, Solidarität und Mut und zugleich eine Weltpremiere“, sagt Manfred Forster mit großer Vorfreude.
Der Linzer Donaupark mit seinem wunderbaren Ambiente wird nicht nur zur Bühne, sondern auch Platz bieten für das eigene Kulturpicknick und somit zur Verweil-Oase mit Speise- und Trinkangeboten. Mehrere Mitmachgelegenheiten runden das Angebot ab und stimmen auf das Konzerterlebnis ein.

 

Weitere Informationen: kinderklangwolke.online


 

KINDERKLANGWOLKE 21
präsentiert von Sparkasse OÖ & LINZ AG

„Die Flut aus Mut“ | Suli Puschban und die Kapelle der guten Hoffnung
Sonntag, 12. September 2021
14:30 bis 17 Uhr
16 Uhr: Familienkonzert „Die Flut aus Mut“
Donaupark (Höhe Brucknerhaus)



Suli Puschban und die Kapelle der guten Hoffnung © AnjaMey
Kapelle der guten Hofnung © Anja Mey
Sponsor*innen der Kinderklangwolke 21
Zurück zur Übersicht