29.10.2019

Klingende Weihnachten

Kaum ein anderes Fest ist mit Musik so reich gesegnet wie Weihnachten. So gut wie alle Genres steuern Klänge dazu bei, Advent und Weihnachten lassen sich volkstümlich, klassisch, aber auch mit Musik aus Jazz und Pop feiern.

Wie groß die Palette ist, zeigt der Musikalische Adventkalender im Brucknerhaus, dessen frühabendliche Konzerte (wochentags um 18:00 Uhr, am Wochenende um 17:00 Uhr) vom Publikum schon im Vorjahr gestürmt wurden. Bei freiem Eintritt präsentieren von 1. bis 23. Dezemer vornehmlich junge InterpretInnen im Foyer vor dem Mittleren Saal Weihnachtslieder, Weihnachtsmusik und weihnachtliche Geschichten aus den verschiedenen Teilen der Welt. Um auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen zu lassen, bietet das Buffet preiswert Kaffee, Tee und Kuchen an.

Verstärkt werden in Zukunft Brucknerhaus und das Musikgymnasium Linz mit seinem höchst engagierten künstlerischen Leiter Michael Wruss zusammenarbeiten. Ein Weihnachtskonzert am 5. Dezember bildet dazu den Auftakt.

Bereits Tradition hat hingegen Die Große Weinachtsgala, zu der Brucknerhaus und Kronen Zeitung am Mittwoch, dem 18. Dezember in den Großen Saal einladen. Zu Gast sind die weltberühmten Wiener Sängerknaben mit spätmittelalterlichen und traditionellen Weihnachtsliedern aus dem Alpenraum, aus Frankreich, England, Rumänien, Italien und aus der Ukraine. Daneben kommen jedoch auch moderne Weihnachtslieder nicht zu kurz. Johannes Moritz an der Trompete und Bernhard Pammer an der Orgel ergänzen das Programm mit Werken von Liszt, Reger und Schiedermayr – ein schillernder Galaabend, der das Warten aufs Christkind verkürzen hilft.

Zurück zur Übersicht