24.05.2019

PK Jubiläumsklangwolke 19

Der 71-jährige, aus Oxford stammende, Regisseur und Intendant David Pountney hat zu Österreich eine intensive Beziehung. Schon in den 1990er-Jahren sorgte er als Regisseur auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele für Furore. Mit überbordender Fantasie setzte er bei den Opern Der Fliegende Holländer, Nabucco und Fidelio auf große szenische Effekte, die ihm aber niemals zum Selbstzweck gerieten, sondern die als ausdrucksstarke künstlerische Darstellungsmittel die interpretatorischen Ideen kongenial unterstrichen und verdeutlichten.

Seine Erfahrung mit Open-Air-Veranstaltungen und Massenszenen prädestinieren David Pountney geradezu als Regisseur der Visualisierten Klangwolke. Nun ist es so weit. Er tritt allerdings nicht allein an, sondern mit einem ganzen Team. Gemeinsam mit Robert Innes Hopkins ist er für Konzept und Design verantwortlich, dem Team gehören außerdem Florence Bas, Arthur Braun, David Haneke (der Sohn des österreichischen Filmemachers Michael Haneke), Amir Hosseinpour, Anne Marie Legenstein, James Pountney, Nick Powell und Malcom Rippeth an.

Inhaltlich widmet sich die 170 Jahre Sparkasse OÖ Jubiläumsklangwolke der Sonne. Unter dem Titel Solar wird die Beziehung der Menschheit zu diesem Himmelskörper behandelt.

 

Fotogalerie zur PK 170 Jahre Sparkasse OÖ Jubiläumsklangwolke

  • Mit Klicken durch die Galerie browsen.
  • Klicken Sie im rechten oberen Eck auf das Pfeile-Symbol, um die Fotos im Overlaymodus anzuzeigen, wo Sie die Dateien mit Rechtsklick und „Grafik speichern unter“ downloaden können.
  • Beachten Sie die Urheberrechte. Detailierte Angaben finden Sie in der Pressaussendung.
Zurück zur Übersicht