Tobias Wögerer © Reinhard Winkler
Mi 30 März 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
AK CLASSICS
„Spiel der Farben“
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Mit bunten Orchesterfarben beginnt das Konzert mit Shakespeares Bekenntnis zur Liebe – Romeo und Julia in einer Vertonung von Tschaikowski. Die Orgel besticht durch eine besonders breite Klangpalette. Dies wusste der Orgelvirtuose Francis Poulenc für sein Orgelkonzert zu nutzen, welches er äußerst facettenreich komponierte und eine Hommage an Johann Sebastian Bachs Orgeloeuvre darstellt. Eine große und klangmächtige Sinfonie und ein „Gruß aus der Neuen Welt“ kommt schließlich von Antonín Dvořák. 

Programm

Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840–1893)

Romeo und Julia. Fantasie-Ouvertüre h-moll nach Shakespeare (1869, rev. 1870, 1880)


Francis Poulenc (1899–1963)

Konzert für Orgel, Streicher und Pauken g-moll, FP 93 (1938)


– Pause –


Antonín Dvořáks (1842–1904)

Symphonie Nr. 9 e-Moll, op. 95 (1893)

Besetzung

Wolfgang Kogert | Orgel

Bruckner Orchester Linz

Tobias Wögerer  | Dirigent