Wolfgang Böck © Wolfgang Voglhuber
Sa 2 Okt 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Böck ist
Bruckner IV
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Lehrjahre bei Bruckner

Der vierte Teil der beliebten Reihe Böck ist Bruckner, von deren Abenden sukzessive Livemitschnitte auf CD erscheinen, zeigt Bruckner als Lehrer und zugleich als Mittelpunkt eines Kreises von Schüler*innen und Freund*innen, der ihm wohl auch als eine Art Familienersatz diente. Anhand von an Bruckner gerichteten und von ihm verfassten Briefen sowie durch Auszüge aus den zahlreichen Erinnerungsschriften der Schüler*innen vermittelt die Lesung einen lebendigen Eindruck von den Unterrichtsmethoden Bruckners und von der durchaus besonderen Beziehung des Lehrers zu seinen Schüler*innen, welche die Autoritätsverhältnisse zwar strikt wahrte, jedoch geprägt war von einem teils außerordentlich engen privaten Umgang. Gemeinsam mit seinen zumeist jugendlichen Freunden, die als treue Anhänger und Unterstützer oft lebenslang für die Verbreitung und Durchsetzung seiner Werke eintraten, an deren Überarbeitung sie nicht selten beteiligt waren, unternahm der Konservatoriumsprofessor und Universitätslektor Ausflüge, besuchte Konzerte und zechte im Wirtshaus. Klingend begleitet und umrahmt werden die Texte von Klavierwerken und -liedern aus der Feder von Schüler*innen Bruckners, wodurch sich die Gelegenheit bietet, hörend so manche Rarität zu entdecken.

Programm

Lieder und Klavierwerke von

Schüler*innen Bruckners

Besetzung

Wolfgang Böck | Sprecher

Elisabeth Wimmer | Sopran

Daniel Linton-France | Klavier