Sebastian Gürtler © Maria Frodl
Tu 20. Aug 24
20:00 Arcaded courtyard Landhaus Linz
baltic essential strings
Eine Reise ins Baltikum

Eine Reise ins Baltikum

Sebastian Gürtler, bekannt durch klangreiche Arrangements und Kompositionen für Amarcord Wien und Philharmonix – The Vienna-Berlin Music Club, schreibt neue Stücke für Streichquartett, basierend auf alten baltischen Volksliedern. Episch, mittelalterlich, folksy, unsentimental bis heiter, irgendwo zwischen Monteverdi, Janáček, keltisch-irischer Folklore und Schostakowitsch. Die während der Pandemie begonnene Idee mündete in dem Projekt baltic essential strings, in dem diese Neuschöpfungen dem Werk des tief in der folkloristischen und traditionellen Musik verwurzelten baltischen Zeitgenossen Pēteris Vasks gegenüberstehen. Sein 3. Streichquartett ist eine von epischer Klarheit, Stille und Katharsis geprägte Musik, in der Abschnitte lettischer Volks- und Tanzmusik aufblitzen. Diese Elemente sind es auch, die in den Traditionals dominieren. „Die meist einfachen, kurzen Melodien in einen neuen harmonischen, rhythmischen und strukturellen Kontext zu stellen, um daraus konzertfähige Stücke zu schaffen, machte ich mir als herausfordernde und spannende Aufgabe“, so Gürtler.

Lineup

baltic essential strings

Sebastian Gürtler | Violine

Pavol Varga | Violine

Nicolás Bernal-Montaña | Viola

Marta Sudraba | Violoncello