Heikko Deutschmann © Mathias Bothor
We 26 Apr 19:30
Middle Hall Brucknerhaus Linz
Heikko Deutschmann
liest Mann

Thomas Manns „Doktor Faustus“

Mit seinem epochalen Alterswerk Doktor Faustus schuf Thomas Mann den wohl bedeutendsten Musikroman der gesamten deutschsprachigen Literatur, in dem er die künstlerischen Strömungen der Avantgarde und die gesellschaftlichen Entwicklungen seiner Zeit kunstvoll im Lebenslauf des Komponisten Adrian Leverkühn sublimierte. Nach seinem eindrucksvollen Debüt in der Saison 2020/21 kehrt Heikko Deutschmann wieder ins Brucknerhaus Linz zurück, um, erneut begleitet vom Geiger Ulf Schneider und dem Pianisten Jan Philip Schulze, dem besonderen Klang dieses Werkes nachzuspüren, in dem Mann das kühne Wagnis unternahm, „Musik mit Sprache wiederzugeben“.

Programme

Thomas Mann (1875–1955)

Auszüge aus Doktor Faustus. Das Leben des deutschen Tonsetzers Adrian Leverkühn, erzählt von einem Freunde (1943–47)

dazu Musik von Ludwig van Beethoven (1770–1827), Ferruccio Busoni (1866–1924), Anton von Webern (1883–1945), Rudi Stephan (1887–1915), Erwin Schulhoff (1894–1942) u. a.

Lineup

Heikko Deutschmann | Sprecher

Ulf Schneider | Violine

Jan Philip Schulze | Klavier

Der Kulturpass Hunger auf Kunst und Kultur ist bei dieser Veranstaltung gültig.