© A.L.Kraml
Tu 13 Dec 18:00
Foyer Middle Hall Brucknerhaus Linz
MUSIKALISCHER
ADVENTKALENDER
past event
past event

Von Neuem

Krankheitsbedingt muss das Konzert des Musikalischen Adventkalenders am 13. Dezember leider abgesagt werden.

Programme

Johann Sebastian Bach (1685–1750) Allemanda & Double, Nr. 1 aus: Partita I h­moll für Violine solo, BWV 1002 (1720)*


Clara Schumann (1819–1896)

Liebeszauber, Nr. 3 aus: Sechs Lieder op. 13 (1840–43)*


Rudi Spring (* 1962)

Moment musical 1, aus: Suite Caractéristique für Violine und Hackbrett, op. 47c (1990, 1992)


Hans Stadlmair (1929–2019)

Argwohn Josefs, Nr. 4 aus: Mirjam für Sopran und Tenorhackbrett (1998)


Johann Sebastian Bach

Corrente & Double. Presto, Nr. 2 aus: Partita I h­moll für Violine solo, BWV 1002*


Josephine Lang (1815–1880)

Lied von Jacobi („Auf dem frischen Rasen“), Nr. 2 aus: Vier deutsche Lieder, op. 5 (1834)*


Rudi Spring

Tango surreale, Nr. 1 aus: Drei Charakterstücke für Violine und Hackbrett, op. 47b (1988, rev. 1992)


Johann Sebastian Bach Sarabande & Double, Nr. 3 aus: Partita I h­moll für Violine solo, BWV 1002*


Hans Stadlmair

Geburt Christi, Nr. 6 aus: Mirjam für Sopran und Tenorhackbrett (1998)


Rudi Spring

Tango del fuoco, Nr. 1 aus: Drei Charakterstücke für Violine und Tenorhackbrett, op. 62a (1995)


Emilie Mayer (1812–1883)

Du bist wie eine Blume, Nr. 1 aus: Drei Lieder, op. 7 (1848)*


Johann Sebastian Bach

Tempo di Borea & Double, Nr. 4 aus: Partita I h­moll für Violine solo, BWV 1002*



* [Arrangement von Katharina Dürrschmid (* 1994) und Barbara Wincor (* 1993)]

Lineup

duo saltando

Barbara Wincor | Sopran & Violine

Katharina Dürrschmid | Tenor- & Basshackbrett

Nach zwei Jahren Pause ist es endlich soweit: Unser beliebter Musikalischer Adventkalender kann heuer wieder vor Publikum über die Bühne gehen. Stärker noch als in den vergangenen Jahren haben wir heuer versucht, das Programm an das Jahresmotto des Brucknerhaus-Programms Zukunft(s)musik – Ausblick, Aufbruch, Avantgarde anzupassen. Und das aus gutem Grund, denn die Inkarnation, also die Menschwerdung Gottes, die wir zu Weihnachten feiern, bedeutet einen Aufbruch in der Geschichte der Menschheit. Es erwarten Sie daher nicht nur Werke, die unmittelbar auf Advent und Weihnachten bezogen sind, sondern auch beeindruckende Klänge aus verschiedenen Epochen, die diesem avantgardistischen Kern des Weihnachtsfests gerecht werden. Sie dürfen sich auf wundervolle Konzerte freuen, bei denen sich viele junge Talente präsentieren, die Sie voll auf Weihnachten einstimmen werden.  

Die 23 Kurzkonzerte mit einer Länge von 30 bis 45 Minuten finden bei freiem Eintritt täglich vom 1. bis 23. Dezember im Foyer vor dem Mittleren Saal statt und beginnen wochentags um 18:00 Uhr, an Mariä Empfängnis und den Wochenenden dagegen schon um 17:00 Uhr.

Das breitgefächerte Programm wird auch diesmal wieder von Mehlspeisen und heißen Getränken des Restaurants BRUCKNER’S versüßt.

 

Der Musikalische Adventkalender 2022 wird unterstützt durch die Wiener Städtische Versicherung und das Internationale Kultur- und Wirtschaftsforum Linz.