Opia © Severin Koller
Tu 6. Aug 24
20:00 Arcaded courtyard Landhaus Linz
Opia
as you like it

as you like it

Wie es beliebt – scherzhaft, sinnlich, dramatisch.

In die musikalischen Tiefen dieses Spiels begibt sich opia – lässt Literatur der Renaissance bis zum Frühbarock miteinander verschmelzen.

Die  Musiker:nnen interpretieren in diesem atmosphärischen Programm sinnliche Lieder und schwungvolle Tänze mit Gesang, Blockflöten, Gambe, Cembalo und Perkussionsinstrumenten. In unterschiedlichen Besetzungen variieren sie die Klangfarben von intimer bis prachtvoller Kammermusik und eigenen Quodlibets.

Inspiriert von der Shakespeare’schen Verwechslungskomödie bewegen auch sie sich musikalisch zwischen den Welten: Entdecken das Savoir-vivre am französischen Hofe, eilen ins g’sellige Wiener Wirtshaus, flüchten vor der Pest in die warme Umarmung der englischen Melancholie, überwinden mitten in der deutschen Waldeinsamkeit rauschende Flüsse, spüren den milden Westwind Italiens auf unserer Haut, und träumen des Nachts an der spanischen Küste von der großen Liebe.

Programme

Anonymus

Henry VIII’s Pavane


Giorgio Mainerio

Schiarazula Marazula


Anonymus

Henry VIII’s Pavane


Luca Marenzio

„Zefiro torna e’l bel tempo rimena“

„Ma per me, lasso“

Giovanni Maria Trabaci

Gagliarda Terza à 4 detta la Talianella

Quodlibet (Waldeinsamkeit):


Ludwig Senfl

„Ach Elslein, liebes Elselein mein“

„Es taget vor dem Walde“


Anonymus

„Vesame y abraçame“


Anonymus

„Si la noche“

Quodlibet:


Thomas Ravenscroft

A round of three country dances in one


Johann Schop

Paduana à 3

Quodlibet (Remember my Flow in Hell):


Anonymus

„Remember me, my deir“


John Dowland

„Flow my tears“


Johann Schop

Lachrimae Pavaen


Johann Schop

Galliard à 3


Anonymus

Mojica


Giovanni Maria Trabaci

Gagliarda Terza à 4 detta la Talianella


Claudio Monteverdi

„Si dolce è’l tormento“

Quodlibet (O schöne Welt):


Pierre Attaignant

Tourdion


Traditionell

„O du lieber Augustin“


Giorgio Mainerio

Ungaresca

Lineup

opia | Ensemble für gegenwärtige Interpretation Alter Musik von Mittelalter bis Frühbarock

Eva Leonie Fegers | Blockflöte & Gesang

Alina Loewenich | Blockflöte & Rezitation

Friederike Vollert | Blockflöte

Julia Willeitner | Viola da gamba

Fabio Kapeller | Perkussion

Alexander Gergelyfi | Cembalo