Martin Achrainer © Reinhard Winkler
Su 4 Jul 11:00
Main Hall Brucknerhaus Linz
SOMMER-MATINEE
IM BRUCKNERHAUS
LINZ

Uhrenkonzert zum Saisonausklang

Schwungvolle Klänge voll sommerlicher Leichtigkeit mit „Stunden des Glücks“ und hochkarätigen Künstler*innen warten bei der Sommer-Matinee: Gemeinsam mit Staroboist Albrecht Mayer lädt das Brucknerhaus Linz am Sonntag, 4. Juli 2021 mit Josef Sabaini und den Philharmonices mundi zu einem besonderen Konzerthighlight ein! Special Guests bei der Sommer-Matinee im Brucknerhaus Linz sind Brucknerhaus-Hausherr Dietmar Kerschbaum, Sopranistin Renate Pitscheider und Publikumsliebling Martin Achrainer.

 

Lange genug haben wir auf die Wiedereröffnung der Kultur nach dem Lockdown gewartet, die Zeit schien endlos zu sein, seit der Eröffnung am 19. Mai schwelgen wir in „Stunden des Glücks“! Wie passend, dass auch Uhren und ihr mechanisches Ticken Komponist*innen immer schon inspiriert haben. Einige dieser Werke eignen sich vorzüglich für ein stimmungsvolles, sommerliches Konzert voll schwungvollen Klängen! Joseph Haydns beliebte Sinfonie „Die Uhr“ zählt ebenso dazu wie der populäre Tanz der Stunden aus der Oper La Gioconda von Amilcare Ponchielli. Dass es an diesem Julisonntag beschwingt zugehen wird, aber dennoch niemand aus dem Takt gerät, dafür sorgen Josef Sabaini und seine Philharmonices mundi.

Programme

Joseph Haydn (1732–1809)

Sinfonie Nr. 101 („Die Uhr“) D-Dur, Hob. I:101 (1794)

 

Jean Françaix (1912–1997)

L’horloge de Flore (Die Blütenuhr) für Oboe und Kammerorchester (1959)

 

– Pause –

Amilcare Ponchielli (1834–1886)

Danza delle ore (Tanz der Stunden) aus dem III. Akt der Oper La Gioconda (1876)

 

Léo Delibes (1836–1891)

Valse des heures (Walzer der Stunden) aus dem III. Akt des Balletts Coppélia (1870)

 

Carl Loewe (1796–1869)

Die Uhr für Singstimme und Orchester, op. 123, Nr. 3 (1852)

 

Johann Strauß (Sohn) (1825–1899)

„Uhrenduett“ aus dem II. Akt der Operette Die Fledermaus (1873–74)

 

Carl Michael Ziehrer (1843–1922)

Stunden des Glückes. Walzer, op. 105 (1868)

 

Philipp Fahrbach der Jüngere (1843–1894)

Wecker-Polka, op. 146 (1880)

 

Johann Strauß (Sohn)

„Trinke, Liebchen, trinke schnell“, Finale (Nr. 5) aus dem I. Akt der Operette Die Fledermaus (1873–74)

Lineup

Albrecht Mayer | Oboe

Renate Pitscheider | Sopran

Dietmar Kerschbaum | Tenor

Martin Achrainer | Bariton

Philharmonices mundi

Josef Sabaini | Dirigent