Vinzenz Praxmarer © Julia Wesely
Su 23. Jun 24
11:00 Main Hall Brucknerhaus Linz
Vinzenz Praxmarer &
Orchester Divertimento Viennese

Tanzpoeme

Klangtrunkene Tanzpoeme aus dem Wien und Paris der Jahrhundertwendezeit stellen der Linzer Dirigent Vinzenz Praxmarer und sein Orchester Divertimento Viennese vor. Während Alexander von Zemlinskys Ein Tanzpoem, der revidierte II. Akt einer unvollendeten Vertonung des Ballettes Der Triumph der Zeit von Hugo von Hofmannsthal, seine Uraufführung erst 50 Jahre nach dem Tod des Komponisten erlebte, konnte Paul Dukas mit seinem von ihm selbst als Poème dansé bezeichneten Ballett La Péri bei dessen Premiere 1912 einen großen Erfolg feiern. Dazwischen erklingt, mit der weltweit gefragten Pianistin Shani Diluka als Solistin, ein echtes Juwel: das faszinierende Klavierkonzert von Reynaldo Hahn, dessen Mittelsatz mit „Danse“ überschrieben ist.

Programme

Paul Dukas (1865–1935)

La Péri. Poème dansé für Orchester (1909–10)


Reynaldo Hahn (1874–1947)

Konzert E-Dur für Klavier und Orchester (1930)


– Pause –


Alexander von Zemlinsky (1871–1942)

Ein Tanzpoem. Ballett in einem Akt (1901, 1904)

Lineup

Shani Diluka | Klavier

Orchester Divertimento Viennese

Brass Band Oberösterreich | Bühnenmusik

Vinzenz Praxmarer | Dirigent

Konzerteinführung

Für Konzertbesucher*innen findet um 10:00 Uhr (bei freiem Eintritt) eine Konzerteinführung statt.

Vortragende: Dr. Gerold W. Gruber und Dr. Marie-Theres Arnbom.