Rosas © Anne van Aerschot
Su 12 Nov 23
18:00 Main Hall Brucknerhaus Linz
ANNE TERESA
DE KEERSMAEKER,
JEAN-GUIHEN QUEYRAS,
ROSAS
past event
past event

Mitten wir im Leben sind/Bach6Cellosuiten

Johann Sebastian Bachs Cellosuiten werden zu den Höhepunkten der westlichen Musikgeschichte gezählt. Ihre erfindungsreiche Architektur, ihre tänzerische Rhythmik und zeitlose Schönheit wirken bis heute. Anne Teresa De Keersmaekers Affinität zu Bach zeigte sich schon in verschiedenen früheren Produktionen. Die belgische Star-Choreografin strebt nach einer choreografischen Handschrift, die die Essenz der musikalischen Sprache des Komponisten zu erfassen versucht.

In einem Werk für fünf Tänzer*innen, darunter De Keersmaeker selbst, werden in dieser Produktion die sechs Suiten, ausgeführt von dem weltberühmten französischen Cellisten Jean-Guihen Queyras, bearbeitet, befragt und getanzt. Die faszinierende Symbiose von Musik und Tanz enthüllt sowohl das Wesen jeder einzelnen Suite für sich wie auch ihre Wechselwirkung in der Gesamtheit des Zyklus.
 

Programme

Johann Sebastian Bach (1685–1750)

Sechs Suiten für Violoncello solo, BWV 1007–1012 (o. J.)

Lineup

Anne Teresa De Keersmaeker | Choreographie

Jean-Guihen Queyras | Violoncello

Rosas | Produktion


 Konzept und Tanz: Boštjan Antončič, Anne Teresa De Keersmaeker, Marie Goudot, Julien Monty, Michaël Pomero

 

Jan Vandenhouwe | Dramaturgie

Anke Loh | Kostüm (Anne Teresa De Keersmaeker)

An D’Huys | Kostüme

Alban Moraud | Ton

Luc Schaltin | Licht