Musiker*innen der Kammermusikreihe „Mosaik“ © R. Winkler
Di 17 Jan 19:30
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
15 Jahre
Kammer-
musikreihe
„Mosaik“

Seit nunmehr 15 Jahren lässt die Kammermusikreihe „Mosaik“ die Zuhörer*innen ins Herz des Bruckner Orchester Linz vordringen. Wie unter einem Vergrößerungsglas sieht man die Musiker*innen in Eigenregie bei dem, was sie am liebsten tun: gemeinsam musizieren. Mit Highlights, Ausgefallenem und Kostbarkeiten aus der Kammermusikliteratur geben sie in den Konzerten auf höchstem Niveau einen sehr persönlichen Einblick in ihre Welt.

Während die beinahe unerschöpfliche instrumentale Bandbreite des Bruckner Orchester Linz eine große Vielfalt an Besetzungen ermöglicht, erlaubt es der intime Rahmen der Kammermusik sowohl Musiker*innen als auch Publikum, sich immer wieder neu zu entdecken. Gesellschaftlicher Dialog gelingt dabei spielend: Menschen aus verschiedensten Nationen verständigen sich ohne Worte und bilden im gemeinsamen Musikerlebnis ein großes Mosaik.

Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Reihe laden die Musiker*innen zu einem opulenten und abwechslungsreichen Festprogramm! Der Erlös des Konzerts kommt dem Oberösterreichischen Roten Kreuz zugute.

Programm

Johann Sebastian Bach (1685–1750)

und/oder

Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788)

Triosonate d-moll für zwei Flöten und Basso continuo, BWV 1036/BWV Anh. III 186/H 569 (vor 1740)

 

Andrea Dusleag, Patric Pletzenauer | Flöte

Bernhard Krabatsch | Fagott

Claudio Novati | Cembalo

 

Franz Schubert (1797–1828)

Introduktion und Variationen e-moll über das Lied Trockne Blumen aus Die schöne Müllerin für Flöte und Klavier, D 802 (1824)

 

Patric Pletzenauer | Flöte

Svetlomir Zlatkov | Klavier

 

Richard Strauss (1864–1949)/Franz Hasenöhrl (1885–1970)

Till Eulenspiegel – einmal anders! Grotesque musicale für Violine, Klarinette, Horn, Fagott und Kontrabass (1894–95/1954)

 

Herbert Hackl | Klarinette

Bernhard Krabatsch | Fagott

Daniel Loipold | Horn

Alexander Heil | Violine

Sarah Bruderhofer | Kontrabass

 

Heitor Villa-Lobos (1887–1959)

Bachianas Brasileiras Nr. 5 für Sopran und acht Violoncelli, W 389 (1938, 1945)

 

Fenja Lukas | Sopran

Celloensemble des Bruckner Orchester Linz

 

Jan Alm (* 1955)

Kontrabassquartett Nr. 1 (1984)

 

Anna Gruchmann-Bernau, Christina Kaser, José Antonio Cortez Cortés, Benjamin Thabuy | Kontrabass