Julian Rachlin ©Ashley Klassen
Mi 2 Dez 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Bruckner Orchester Linz
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Diese Veranstaltung kann leider nicht planmäßig stattfinden.
Weitere Informationen folgen.

#ZWEI: BILDER EINER AUSSTELLUNG

Julian Rachlin ist einer der spannendsten und renommiertesten Geiger der Gegenwart. In den vergangenen drei Jahrzehnten hat er sein Publikum mit seiner einzigartigen Musikalität, seinem reichen und differenzierten Geigenton, seinen herausragenden Interpretationen für sich eingenommen und mit allen großen Orchestern und Dirigenten dieser Welt musiziert. 

Mit Linz verbindet Rachlin sehr viel, da er hier bei Boris Kuschnir, einem ehemaligen Konzertmeister des Bruckner Orchester Linz (BOL), am Bruckner Konservatorium studiert hatte und zuletzt auch ein gefeiertes Debüt als Dirigent eines Stiftskonzerts mit dem BOL gab. Seit 1998 dirigiert Rachlin viele namhafte Orchester. 

Im zweiten Konzert der BOL-Reihe ist er in Tschaikowskis Violinkonzert als dirigierender Solist zu erleben. Nach der Pause erklingt mit Mussorgskis Bilder einer Ausstellung ein weiteres Wunderwerk russischer Musik.

 

18:45 Uhr: Die Rote Couch - Die Konzerteinführung der besonderen Art 

Seien auch Sie unser Gast, wenn Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Bruckner Orchester Linz, mit Markus Poschner, Musikerinnen und Musikern des Orchesters oder Solistinnen und Solisten ins Gespräch kommt. Lassen Sie sich überraschen und nehmen Sie Platz! Die Rote Couch wird jeweils eine Dreiviertelstunde vor den Konzerten im Großen Saal im Brucknerhaus Linz aufgeschlagen.

Programm

Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840–1893)

Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 35 (1878)


– Pause –


Modest Mussorgski (1839–1881)/Maurice Ravel (1875–1937)

Bilder einer Ausstellung (1874, 1922)

Besetzung

Bruckner Orchester Linz

Julian Rachlin | Violine & Dirigent