Markus Poschner © Volker Weihbold
Sa 5 Juni 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Bruckner Orchester Linz

#FÜNF: DON JUAN & TILL EULENSPIEGEL

Zwei Tondichtungen von Richard Strauss geben den Rahmen dieses wahrhaft großen Orchesterkonzerts ab. „Es ist mir unmöglich, ein Programm zum Eulenspiegel zu geben: In Worte gekleidet, was ich mir bei den einzelnen Teilen gedacht habe, würde sich verflucht komisch ausnehmen und vielen Anstoß erregen. Wollen wir diesmal die Leutchen selber die Nüsse aufknacken lassen, die der Schalk ihnen verabreicht?“, schrieb Strauss auf die Fragen nach dem Programm. Mit Don Juan legte der junge Strauss einen Grundstein für seine Karriere als Komponist und Dirigent. Die Pflege der Musik von Strauss sind Markus Poschner und dem Bruckner Orchester Linz besonders wichtig, wie auch im Musiktheater zu erleben ist. Debussys Prélude à l’après-midi d’un faune ist ebenfalls im letzten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts entstanden und das Orchesterhauptwerk des Impressionismus. Mit Melodien von György Ligeti aus dem Jahr 1971 werden dieses orchestrale Kaleidoskop und die erste vollständige Abosaison des Bruckner Orchester Linz abgerundet.

 

18:45 Uhr: DIE ROTE COUCH - Die Konzerteinführung der besonderen Art 

Seien auch Sie unser Gast, wenn Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Bruckner Orchester Linz, mit Markus Poschner, Musikerinnen und Musikern des Orchesters oder Solistinnen und Solisten ins Gespräch kommt. Lassen Sie sich überraschen und nehmen Sie Platz! Die Rote Couch wird jeweils eine Dreiviertelstunde vor den Konzerten im Großen Saal im Brucknerhaus Linz aufgeschlagen.

Programm

Richard Strauss (1864–1949)

Don Juan. Tondichtung (nach Nikolaus Lenau) für großes Orchester E-Dur, op. 20 (1888)


Claude Debussy (1862–1918)

Prélude à l’après-midi d’un faune (Vorspiel zum Nachmittag eines Fauns) für Orchester, L. 86 (1891–94)


– Pause –


György Ligeti (1923–2006)

Melodien für Orchester (1971)


Richard Strauss

Till Eulenspiegels lustige Streiche. Nach Schelmenweise – in Rondeauform – für großes Orchester gesetzt F-Dur, op. 28 (1894–95)

Besetzung

Bruckner Orchester Linz

Markus Poschner | Dirigent