Maria Farantouri © Greece On Tours
Di 5 Mai 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Die Mauthausen
Kantate

Am 5. Mai 1945 endete kurz nach 11 Uhr in Linz die NS-Herrschaft, als amerikanische Militärverbände kampflos in die Stadt einrückten. Auch die Befreiung der Konzentrationslager Mauthausen und Gusen erfolgte an diesem denkwürdigen Tag. Genau 75 Jahre später, am Dienstag, 5. Mai 2020, erinnern Maria Farantouri, der Chor der Musikschule Linz „United Voices“, der israelische Sänger Assaf Kacholi, die Berliner Instrumentalisten und die Schauspielerin Mercedes Echerer mit einem Gedenkkonzert um 19.30 Uhr im Brucknerhaus Linz an die Ereignisse im Mai 1945.

Zur Aufführung gelangt die weltberühmte und berührende Mauthausen-Kantate von Mikis Theodorakis; im zweiten Teil des Konzertes wollen „Songs of humanity“ ermutigen, sich für eine friedliche und gerechte Welt einzusetzen. Zu Konzertbeginn wird Bürgermeister Klaus Luger Worte des Gedenkens an die Konzertbesucher/innen richten. Die „Friedensstadt Linz“, das Brucknerhaus Linz und die Musikschule der Stadt Linz laden gemeinsam zu diesem historisch bedeutsamen Konzertereignis ein.

Programm

Gedenkworte von Bürgermeister Klaus Luger

Mauthausen Kantate and other songs of humanity

Besetzung

Maria Farantouri | Gesang

Assaf Kacholi | Tenor

Berliner Instrumentalisten

United Voices | Chor der Musikschule Linz

Mercedes Echerer | Sprecherin