Wolf Dieter Prix © Manfred Klimek
So 8 Sep 10:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Festakt
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Feierliche Eröffnung des Internationalen Brucknerfestes Linz 2019

Nachdem Thomas Mandels Chorstück Jägerstätter auf einen Text von Franzobel an den im Zweiten Weltkrieg als Kriegsdienstverweigerer wegen „Wehrkraftzersetzung“ zum Tode verurteilten und hingerichteten Bauern aus St. Radegund erinnert, zeigen die Instrumentalwerke des Festaktes, den unter Leitung von Gábor Káli, Gewinner des Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award 2018, erneut das Oö. Jugendsinfonieorchester bestreitet, die Sinfonik als Experimentierfeld: Felix Mendelssohn Bartholdys erste reine  Orchesterkompositionen sind zwölf Streichersinfonien, die zwischen 1821 und 1823 als Studienwerke entstanden und die produktive Auseinandersetzung des jungen Genies mit der Musik Bachs und seiner Söhne dokumentieren.

Bruckners erste Gehversuche auf rein orchestralem Terrain waren 1862 ein Marsch und drei weitere Übungsstücke, die neben einer abwechslungsreichen Instrumentation Vorstufen zahlreicher Charakteristika, Effekte und Figuren enthalten, die in weiterentwickelter Form für Bruckners sinfonischen Stil typisch wurden. Den Rahmen des Programms bilden Johannes Matthias Spergers „Ankunftssinfonie“ und der Finalsatz von Joseph Haydns berühmter „Abschieds-Sinfonie“, zwei gegensätzlich angelegte, intelligent-gewitzte Spiele mit der Orchesterbesetzung.

 

Der Festredner 2019 wird der Wiener Architekt Wolf D. Prix sein.

Programm


Thomas Mandel (* 1965)

Jägerstätter für gemischten Chor a cappella (2018) [Uraufführung]


Johannes Matthias Sperger (1750–1812)

Sinfonie Nr. 39 („Ankunftssinfonie“) F-Dur (1796)


Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)

Streichersinfonie Nr. 10 h-moll, MWV N 10 (1823)


Anton Bruckner (1824–1896)

Marsch d-moll, WAB 96 (1862)

Drei Orchesterstücke Es-Dur, e-moll, F-Dur, WAB 97,1–3 (1862)


Joseph Haydn (1732–1809)

Finale. Presto – Adagio, IV. Satz aus: Sinfonie Nr. 45 („Abschieds-Sinfonie“) fis-moll, Hob. I:45 (1772)

Besetzung

V.I.P. – Voices in Progress

Stefan Kaltenböck | Chorleiter

Oberösterreichischer Landesjugendchor

Alexander Koller | Chorleiter

Oberösterreichisches Jugendsinfonieorchester

Gábor Káli | Dirigent