Die neue Brucknerhaus-Orgel © Rita Newman
Di 3 Mai 19:30
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Finale des
internationalen
Orgelimprovisations-
wettbewerbs
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Diese Veranstaltung wurde von 16. April 2021 auf 3. Mai 2022 verschoben.

Die neue Konzertorgel des Brucknerhauses Linz ist mit ihrem sinfonischen Klangfarbenreichtum geradezu prädestiniert für die hohe Kunst der Improvisation. Dieser Königsdisziplin der Orgelmusik widmet das Brucknerhaus im Mai 2022 nun erstmals einen internationalen Wettbewerb, dessen Ausschreibung bereits im Dezember 2020 erfolgte, dessen Durchführung im April 2021 aber coronabedingt nicht möglich war.

Für die Hauptrunde ausgewählt wurden sechs junge Organist*innen bis zum vollendeten 35. Lebensjahr mit einer eigenständigen musikalischen Sprache. Nicht das Improvisieren in historischen Stilen wird von den Kandidat*innen gefordert, sondern die Demonstration von Vielseitigkeit und Originalität im Rahmen von Improvisationen nach gegebenen Bildern, Texten und musikalischen Themen.

JURY

Die international besetzte Jury versammelt hochkarätige Experten auf dem Gebiet der Improvisation:

Martin Haselböck (Vorsitz)

Jeremy Joseph

Franz Danksagmüller

Thomas Lennartz

Wolfgang Seifen