Franz Welser-Möst © Roger Mastroianni
Mi, 4. Sep 24
19:00 Open Air Neben der Pfarrkirche Ansfelden
Franz Welser-Möst &
The Cleveland Orchestra

„Happy Birthday, Anton!“ – Konzert zu Bruckners 200. Geburtstag in Ansfelden

Seit 2018 beginnt das Internationale Brucknerfest Linz jährlich am 4. September, dem Geburtstag seines Namensgebers. Das Geburtstagskonzert zum Auftakt des Festivals findet dabei stets in Ansfelden statt, jenem Ort, an dem auch für Anton Bruckner alles begann, an dem er in der Dienstwohnung des Schulhauses geboren und noch am selben Tag in der unmittelbar benachbarten Pfarrkirche getauft wurde.

2024 könnten die Gratulanten zum runden Geburtstag prominenter kaum sein: The Cleveland Orchestra, bekannt als „europäischster“ unter den US-amerikanischen Klangköpern, und sein aus Linz stammender Chefdirigent Franz Welser-Möst geben sich die Ehre und erweisen sie dem Jubilar mit einem Open-Air-Auftritt auf der Freifläche zwischen Pfarrkirche und -hof.

Passend zum Schauplatz unter freiem (Abend-)Himmel erklingt nach Vorspiel und „Isoldes Liebestod“ aus Richard Wagners Oper Tristan und Isolde, dem Nachtstück par excellence, mit Bruckners Sinfonie Nr. 4 Es-Dur, seiner ersten in einer Dur-Tonart, eines der fasslichsten und folglich populärsten Werke des Komponisten, wozu der auf ihn selbst zurückgehende Titel Romantische und die damit verbundenen Assoziationen wesentlich beigetragen haben. Dies gilt insbesondere für die „Fassung 1878/80“, deren in Töne gekleidete Naturschilderungen im neukomponierten III. Satz, der unter dem Beinamen „Jagd-Scherzo“ berühmt wurde, einen von zahlreichen Höhepunkten finden. Schon ihre Uraufführung am 20. Februar 1881 durch die Wiener Philharmoniker unter Hans Richter war ein großer Erfolg und stellte für Bruckner einen wichtigen ‚Etappensieg‘ auf dem Weg zum anerkannten Sinfoniker dar.

 

Beginn Festakt: 19:00 Uhr

Beginn Geburtstagskonzert: 20:15 Uhr

Programm

Richard Wagner (1813–1883)
Vorspiel und „Isoldes Liebestod“ aus der Oper Tristan und Isolde, WWV 90 (1857–59)


– Pause –


Anton Bruckner (1824–1896)

Sinfonie Nr. 4 (Romantische) Es-Dur, WAB 104 (1874, 1876–78, 1880–81) „Fassung 1878/80“

Besetzung

The Cleveland Orchestra

Franz Welser-Möst | Dirigent