So 22 Dez 11:00
Grosser Saal Brucknerhaus Linz
Es klopft bei
Wanja in
der Nacht
vergangene Veranstaltung
vergangene Veranstaltung

Die liebevoll-heitere Geschichte über Freundschaft und Vertrauen – nach dem bekannten Bilderbuch von Tilde Michels – hat Thomas Johannes Mandl plastisch und humorvoll für Orchester vertont: vom Bibbern des Hasen, der Verschlagenheit des Fuchses bis zum Toben des Sturmes und einer Traumvision. Die Instrumente, die jeweils einem der handelnden Charaktere zugeordnet sind, werden samt ihren Motiven erklärt. Das Bruckner Orchester Linz spielt unter der Leitung des gebürtigen Bulgaren Svetoslav Borisov. Die SchülerInnen der OÖ Tanzakademie steuern bezaubernde Tanzeinlagen bei. Und während Heiko Ruprecht von der ungewöhnlichen Winternacht erzählt, erwachen die Bilder der Geschichte in den Köpfen der Kinder zum Leben.

Programm

Edvard Grieg (1843–1907)

Morgenstimmung aus: Peer-Gynt-Suite Nr. 1 op. 46


Thomas Johannes Mandl (* 1963)

Es klopft bei Wanja in der Nacht


Friedrich Silcher (1789–1860)/Ingo Ingensand (* 1951)

Alle Jahre wieder


Franz Xaver Gruber (1787–1863)/Ingo Ingensand

Stille Nacht! Heilige Nacht!

Besetzung

Heiko Ruprecht | Erzähler

SchülerInnen der OÖ Tanzakademie

Emil Stamm | Wanja

Selina Edwards/Luise Amersberger | Hase

Julia Bader | Fuchs

Maxim Jurik | Bär

David Rihl & Sophia Stögmüller | Feuer

Ilja van den Bosch | Choreographie

Bruckner Orchester Linz

Svetoslav Borisov | Dirigent