Maximilian Walch © Karin Hackl
Sa 10 Okt 20:10
Mittlerer Saal Brucknerhaus Linz
Alles
Tanzfloor

Anton Bruckner schätzte die volksmusikalische Tanzmusik, aber auch die bürgerliche Tanzkultur. In seinen Taschen-Notizkalendern notierte er die von ihm besuchten Bälle sowie etliche Namen seiner Tanzpartnerinnen, die er mit seinen Tanzkünsten durchaus beeindruckt zu haben scheint. Marie Madeleine Dürrnberger jedenfalls, die Nichte seines ersten Musiktheorielehrers, wusste 1857 zu berichten, dass Bruckner „ein ziemlich guter Tänzer“ war.

Zum Tanz wurde im ballettvernarrten 19. Jahrhundert nicht nur aufgespielt – Bruckner etwa verdingte sich in seiner Jugend zur Aufbesserung des kargen Schulgehilfensolds als Tanzbodengeiger –, sondern auch gesungen. Entsprechende Lieder und Chöre rund um das Thema „Tanz“ von Bruckner und seinen Zeitgenossen präsentiert der OÖ. Landesjugendchor in einem gut einstündigen Kurzkonzert. Bei der folgenden Party transformieren die jungen SängerInnen den Mittleren Saal dann gemeinsam mit Maximilian Walch, der 2019 einen Amadeus Austrian Music Award für den Sound des Bilderbuch-Albums mea culpa erhielt, und aktueller Chormusik von House bis Dubstep, Rock und Pop sowie von Rammstein bis Pentatonix endgültig zum Dancefloor. Ein elektrisierender Chorabend, an dem kein Tanzbein still bleiben wird.

Programm

Chöre von

Carl Friedrich Zöllner (1800–1860)

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)

Robert Schumann (1810–1856)

Anton Bruckner (1824–1896)

Johannes Brahms (1833–1897)

Josef Gabriel Rheinberger (1839–1901)

Antonín Dvořák (1841–1904)

Edward Elgar (1857–1934)

u. a.


Anschließend:

Party mit Chorgesang und tanzbarer Musik für Jugendliche, junge Erwachsene und alle Junggebliebenen

Besetzung

Maximilian Walch | DJ

Oberösterreichischer Landesjugendchor

Zhaniya Pohn | Klavier

Alexander Koller | Leitung